Herbstferien in Zschornewitz

Sie können stolz ihre Medaillen nach den bestandenen Technikprüfungen präsentieren. (Foto: Mathias Zahn)

In der ersten Woche der Herbstferien fuhr eine große Anzahl von Sportlern mit ihren Übungsleitern zum befreundeten RC Zschornewitz. Dort trainierten sie mit den Ruderern aus Halle, Dessau und Wittenberg.

Die einzelnen Trainingsgruppen wurden von Michaela Schmidt, Mathias Zahn, Thomas Hase, Magdalena Günther, Nathalie Kamolz und Dagmar Ritter trainiert.
Das Team begleitete Christiane Stieber-Rosenberg, die sich fürsorglich um die Versorgung der ganzen Mannschaft kümmerte.

Fleißig übten unsere jüngsten Sportler und die Neueinsteiger in unsere Sportart. Ihr Ziel war es, die Technikstufen 1 und 2 abzulegen.
In den Altersklassen 12 bis zu den Junioren wurden Bootskombinationen für das Jahr 2017 probiert. So mancher Vierer lässt da auf die neue Saison hoffen.

Am Mittwoch nahmen alle an der Bootstaufe beim ZRC teil. Der Ruderverein erhielt durch die Sparkasse Wittenberg einen Doppelvierer finanziert, welcher feierlich auf den Namen „London“ getauft wurde.
In diesem Rahmen wurden auch die Medaillen für die abgelegten Technikstufen übergeben.
Es freuten sich: Toni Ohl, Alina und Niklas Fleischer, Jan Kohlbach, Eric Christel,
Miguel Kilchenmann, Lilly Wähner, Robert Kunisch und Tom Mundt.
Sie werden im nächsten Jahr auf den Regatten für den WRV und unser Team unterstützen.
Herzlichen Glückwunsch.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.