Ruderer bereiten sich auf den Bundeswettbewerb vor

Am vergangenen Wochenende fand das letzte Trainingswochenende vor dem diesjährigen Bundeswettbewerb (BW) statt. Von Freitag bis Sonntag wurde in Zschornewitz auf der „Gurke“ eifrig trainiert.


Am Samstagnachmittag übten die Weißenfelser dann gemeinsam mit ihren Ruderkameraden der anderen Vereine in vereinsübergreifenden Riegen für den Athletikwettkampf. Dieser ist Teil des Bundeswettbewerbs.
Außerdem müssen die Ruderer beim BW noch eine Langstrecke über 3000m und die Bundesregatta über 1000m absolvieren.
Sicherlich werden es anstrengende Tage. Der Bundeswettbewerb gilt als inoffizielle Deutsche Meisterschaft für Ruderer. Die besten jungen Ruderinnen und Ruderer aus allen Bundesländern messen ihre Kräfte und zeigen ihr Können.

Vom 30.06. bis 03.07. werden 21 Sportler im Alter von 12 – 14 Jahren und 4 Betreuer den WRV in Salzgitter vertreten. Sie gehören zur 120-Mann starken Auswahlmannschaft der Ruderjugend Sachsen-Anhalt.

Verteilt auf 9 Boote nehmen folgende Sportler am Bundeswettbewerb teil:
Karl Kittler (Jung 1x 13 Lgw.)
Vanessa Haubenschild (Mäd 2x 12/13 Lgw.)
Muriel Steps und Marie Kohlbach (Mäd 4x+ 12/13)
Maxi Pfautsch, Mark Kohlbach, Max Haase und Stm. Nino Faust (Jung 4x+ 12/13)
Romy Haubenschild, Niklas Müller, Lucas Schulze, Charlotte Luster und Stm.
Wenzel Kittler (Mix 4x+ 12/13)
Paul Täbert (Jung 1x 14 Lgw.)
Fabian Emmerich und Stm. Marcel Maihöfner (Jung 4x+ 13/14)
Lisa Siewert und Stfr. Julie Staritz (Mäd 4x+ 13/14)
Anne Scherpinski, Robin Zirkenbach und Stfr. Johanna Gabler (Mix 4x+ 13/14)

Trainer, Betreuer und Teamer: Dagmar Ritter, Mathias Zahn, Laura Ebisch, Magdalena Günther

Den Sportlern und ihren Trainern und Betreuern wünschen wir spannende Wettkampftage und gutes Gelingen!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.