Städte-Achter in Magdeburg angeschaut

Die Hallenser Ruderer im Bereich Leistungsklasse

Kult in der Ruderszene sind die jährlich in Magdeburg stattfindenden Städte-Achter.
In den Rennen treten Boote aus Magdeburg und Halle an.

Am Sonntag Mittag trafen wir pünktlich an der Magdeburger Trogbrücke ein.
Hier werden jährlich die Städte-Achter ausgerichtet.
In den Rennen treten unterschiedliche Mannschaften an, Magdeburg fährt gegen Halle.
Es startet die Politik, Sponsoren u. Förderer, die Wirtschaft, Universität, Masters und der Leistungsbereich.
Spannende Rennen waren garantiert und den Zuschauern wurde einiges geboten.
Leider machte das Wetter einige Schwierigkeiten und heftige Regenschauer trieben zeitweise die Zuschauer in die Flucht.
Die Organisatoren hatten die Versorgung prima geplant, aber das Wetter lässt sich leider nicht einplanen.
Mit Schirm und Regenjacke harrten wir tapfer aus.

Minister Holger Stahlknecht war sicherlich der hochrangigste Ruderer auf dem Wasser.
Im Bereich Masters waren vom Weissenfelser Ruderverein Michael Schlüter und Tom Fergin im Boot, in der Leistungsklasse vertraten Michaela Schmidt und Christoph Züger als ehemalige Weissenfelser die Hallenser.
Leider hatten in beiden Rennen die Magdeburger Boote die Nase vorn.

Aber die Hallenser Ruderer machten eine gute Figur und vielleicht gehen die Rennen im kommenden Jahr anders aus und dann jubelt Halle.

Gratulieren konnten wir heute einem sportlichen Geburtstagskind. Michaela Schmidt feierte ihren 25. Geburtstag. Auch ihr Trainer Klaus Ritter gehörte zu den Gratulanten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.