Vielseitiges Trainingslager der Ruderer in den Osterferien

Hüpfen wie die Osterhasen (Foto: Mathias Zahn)
Weißenfels: Bootshaus |

Eigentlich findet das Trainingslager in den Osterferien in Zschornewitz statt. Aufgrund der anhaltenden, schlechten Witterungsbedingungen entschied sich das Übungsleiterteam eine Woche vorher gegen die Fahrt nach Zschornewitz.

Das Training wurde stattdessen im heimischen Bootshaus ausgetragen. An 5 Tagen trainierte der Rudernachwuchs jeweils von 10 bis 17 Uhr. Am Sonntag gab es nur eine Trainingseinheit.
Über 30 junge Ruderer übten fleißig auf dem Wasser, im Kraftraum, in der Turnhalle und in der Schwimmhalle.
Für alle waren es die ersten Kilometer auf dem Wasser nach der langen Wintersaison.

In den Altersklassen 9 und 10 wurde für die Technikstufe geübt. Außerdem  wurde im Doppelvierer weiter an der Rudertechnik und der Bootssicherheit gearbeitet.
Die Altersklassen 11 bis 14 und auch die Junioren trainierten für die anstehenden ersten Regatten im Jahr.
Viele Kilometer in verschiedenen Bootsklassen wurden dabei auf der Saale zurückgelegt.

Am Mittwoch stand ein Athletiktest auf dem Programm. Danach ging es in die Schwimmhalle.
Ein Dank geht an das Team der Gaststätte "Bootshaus", die uns mit Mittagessen versorgten und an die Eltern, die Kuchen gebacken haben. Für den reibungslosen Ablauf der vielen Trainingseinheiten danken wir allen Übungsleitern. Ein herzliches Dankeschön geht an Mario Zinke für das Grillen am Samstag.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 14.04.2018
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.