Allerhand Geflügel vor Silvester in Lobitzsch gezeigt

R. Jänicke, H. Zimmer, W. Kurtze, P. Lisker, J. Züger, F. Osterloh und G. Geißler bei der offiziellen Eröffnung der Ausstellung.

Der Rassegeflügelzuchtverein Uichteritz hat am 29. und 30. Dezember in Lobitzsch
eine gutbesuchte Ausstellung organisiert.

Über viele Jahre fand die Ausstellung der Uichteritzer Geflügelzüchter am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag statt. Diese Situation war jedoch für die vielen Helfer oft schwierig zu organisieren. Denn da ist ja auch die Familie, welche die Feiertage nicht ausschließlich mit dem Geflügel in der Halle verbringen möchte.
So wurde vor einigen Jahren die Entscheidung im Verein getroffen, den Termin zu verlegen. Bereits zum dritten Mal wurde die Ausstellung nun nach den Feiertagen durchgeführt.
In diesem Jahr staunten viele Besucher, waren doch in der Halle die Decken und die Wände gemalert worden und erstrahlten nun weiß. Mehrere Uichteritzer Vereinsmitglieder hatten hier unermüdlich gearbeitet. Besonderer Dank gilt Helmut Schweigel, der die Toiletten-Anlage erneuern ließ und dadurch den positiven Eindruck enorm verstärkte.

Am 27.12. wurden ab dem Mittag die Tiere von den Züchtern eingeliefert. Die Zuchtrichter machten sich am 28.12. an die Arbeit und bewerteten das liebe Federvieh. Die Ausstellung war am 29.12. von 9-17 Uhr und am 30.12. von 9-15 Uhr geöffnet.
1.120 Tauben, Hühner, Enten und Gänse wurden von 123 Züchtern gezeigt. Schon dies zeugt davon, wie gut der Termin angenommen wird.
Der Verein ist mit dem Zuspruch der Besucher sehr zufrieden. Selbst der Weg von Berlin und Potsdam war nicht zu weit, um das Geflügel in Lobitzsch anzuschauen.

Zur Eröffnung der Ausstellung konnten Vereinsvorsitzender Johannes Geißler und Ausstellungsleiter Gerd Geißler den Ortsbürgermeister Wolfgang Kurtze begrüßen.
Auch Holger Zimmer als Redakteur der Mitteldeutschen Zeitung war gemeinsam mit Fotograf Peter Lisker vor Ort.

Der RGZV Uichteritz bedankt sich bei allen Züchtern und Sponsoren.
Allen fleißigen Helfern vor und hinter den Kulissen sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Ohne sie wäre die Durchführung schlichtweg unmöglich.

Natürlich wird auch im Jahr 2016 die Ausstellung in Lobitzsch wieder durchgeführt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.