Arbeitseinsatz im Sportzentrum Burgwerben

Irgendwie müßte man den SV Burgwerben 1906 e.V. als den etwas anderen Sportverein bezeichnen. Während fast alle anderen Sportvereine ihre Sportanlagen durch die Stadt Weißenfels pflegen und instandhalten lassen, erledigen dies die Burgwerbener Sportler im Alleingang - wobei er vom Eigentümer, der Bürgergenossenschaft Weindorf Burgwerben, unterstützt wird.

Eigentlich passte am vergangenen Samstag fast alles. Der geplante Trainingsspielpartner (LSG Goseck) hatte abgesagt, das Wetter spielte mit und genügend Fußballer waren auch anwesend. Während die Kegelsportfreunde ihre Sportstätte nach der Saison einer gründlichen Instandhaltungs-und Reinigungstour unterziehen, erledigen die Fußballer dies vor und während der Rückrunde. Viel vorgenommen haben sich die Sportler, denn das Sportzentrum soll zum 110. Geburtstag im Juni im vollen Glanz erstrahlen.

Es macht sich wirklich bemerkbar, dass die Sportler die schmucke Sportanlage als Eigentum betrachten und somit in Eigenregie hegen und pflegen. Die Sportler wissen, über welch hervoragende Bedingungen man in Burgwerben verfügt, dies wollen sie auch weiterhin nutzen und vielleicht sogar noch weiter ausbauen. Die Arbeiten an den Zäunen und Ballfanganlagen gingen flott voran, denn viele Hände machen der Arbeit ein schnelles Ende.
Da genügend Spieler anwesend waren, konnte sogar noch ein Spiel zwischen der 1. und 2. Mannschaft stattfinden, denn es gilt für das Kreisoberligateam, ab dem ersten Spiel der Rückrunde verlorenen Boden wiedergutzumachen und das Abstiegsgespenst zu bannen. Wenn sich alle Spieler über dieses gesteckte Ziel einig sind, dürfte das auch gelingen-die Chance dazu haben die Jungs!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.