Auf der Havel tüchtig gerudert und auch noch die BUGA besucht- Ein Ruder-Wochenende!

Die WEISSENFELSER Ruderer vor dem Start.
 
gut ausgeschildert in Havelberg

Vom 19. bis 21. Juni führte die Wanderfahrt der Freizeit-Ruderer des WRV nach Havelberg. Am Samstag wurde auf der Havel tüchtig gerudert. Den Sonntag nutzte die Truppe zum Besuch der BUGA in Rathenow und Brandenburg.

Unsere Organisatorin Christiane plante für den Freizeitbereich des WEISSENFELSER RUDERVEREINS eine wunderbare Wanderfahrt in die Havelregion.
Rudertechnisch war das für uns Neuland und so starteten am letzten Freitag 9 abenteuerliche Mitglieder Richtung Havelberg.
Der dortige Ruderverein, die "Ruderriege Havelberg" bietet zusätzlich zum Verleih der Ruderboote auch Übernachtungsmöglichkeiten in einfachen Bungalows auf dem Vereinsgelände direkt an der Havel.
Mustergültig hatte Christiane alles von langer Hand vorbereitet und mit den Havelbergern abgesprochen. Wir wurden herzlich empfangen, konnten unsere Quartiere sofort in Beschlag nehmen und nach wenigen Minuten hatten wir uns auch auf die Bettenverteilung geeinigt.
Unser Anreiseabend klang mit einem kräftigen Abendessen und lustigen Geschichten bei Bier und Sekt aus.

Der Sonnabend begann pünktlich 8 Uhr mit einem spektakulären Frühstück, welches sich wahrlich sehen lassen konnte. Dunkle Wolken und einsetzender Regen trübten unsere Stimmung nur kurz. Das Wetter versprach für den Sonnabend Besserung, also warteten wir einfach ab.
Am späteren Vormittag ging es auf die Havel. In 3 Zweiern mit Steuermann/-frau legten wir vom Bootssteg ab. Es zeigte sich, dass unsere gemischten Boote harmonierten und wir gut vorankamen.
Nach reichlich 8,5 Kilometern sichteten wir ein lauschiges Plätzchen für eine Rast. Dort machten wir uns über unseren Proviant her und blickten etwas besorgt Richtung Himmel. Lange ließ der Regen dann nicht auf sich warten. Aber wir sind Wassersportler und können eine kleine Dusche schon mal ab.
Zurück am Havelberger Bootshaus legten wir eine Kaffee-Pause mit leckerem Kuchen von unserer Ines zur Stärkung ein.

Danach ging es erneut auf die Havel, denn wir wollten sie auch in der anderen Richtung etwas erkunden. Unterwegs konnten wir herrliche gelbe Teichrosen bestaunen, die auf einem Seitenarm große Bereiche bedeckten und uns schließlich auch stoppten. Das war eine echte Augenweite und wurde von Mike natürlich mit der Kamera im Bild festgehalten.
Mit erneutem Blick zum Himmel wendeten wir und ruderten in Richtung Ausgangspunkt.
Reichlich 2 km vor dem Ziel setzte heftiger Wind ein. Wir kamen kaum noch vom Fleck. Sekunden später öffneten sich die Schleusen am Himmel und es begann zu gießen. Schnell suchte jedes unserer Boote einen Platz am Ufer und wir einen Unterschlupf. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei.
Wir kletterten zurück in die Boote und ruderten zum Bootshaus der "Ruderriege" zurück.
Unser Abendessen hatten wir uns wahrlich verdient. Reichlich 33 km hatten wir an dem Tag im Gig-Zweier zurückgelegt.
Die Roster, Steaks und Bouletten schmeckten vom Grill ganz hervorragend.
Schön war, dass wir drei unserer Havelberger Gastgeber zum Bleiben bewegen konnten. Ein lustiger gemeinsamer Abend bei Bier, Sekt und Obstler rundete unseren Ausflug perfekt ab.

Nach dem üppigen Frühstück am Sonntag wurden die Autos beladen. Wir verabschiedeten uns von Havelberg und wollen gern wieder dort eine Wanderfahrt machen.
Die Havelregion als Gastgeber der BUGA 2015 wollten wir auch noch erkunden.
Rathenow war der erste Anlaufpunkt für uns. Die Blumen in ihrer Farbenpracht waren eine Augenweite.
Jens war ein wenig entsetzt, als wir nach dem Mittag zum zweiten Standort in Brandenburg wollten. Aber die Gruppenmeinung wurde anstandslos akzeptiert.
Die Vielfalt der Ausstellung gerade in Brandenburg war absolut spitze und begeisterte uns sehr.
Erst gegen 15:30 Uhr starteten wir die Heimfahrt nach Weißenfels.
Unser BUGA-Besuch brachte zu Fuß einen Marsch von 13,5 km.
Wir können also stolz berichten, dass wir in Havelberg ein aktives Wochenende verlebt haben.

Der Besuch dort ist unbedingt zu empfehlen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.