Kleine Gruppe Ruderinnen am Rosenmontag auf der Saale

Sandra, Christiane u. Silvia vor dem Start
Es ist eine kleine Tradition der Freizeitgruppe, am Rosenmontag lustig gekleidet und mit geschmücktem Boot eine Runde zu rudern.
Über das Wetter konnte das kleine Grüppchen von Frauen nicht meckern. Die Sonne schien herrlich, das Wasser war ruhig, also konnte der Plan super umgesetzt werden.
Das Boot wurde schick gemacht und unter allgemeinem Gelächter schlüpften die Frauen in ihre ungewöhnlichen Trainingssachen.
Und dann ging es zu viert auf die Saale.
Christiane steuerte das Boot, während Silvia, Sandra und Katja ruderten.
Natürlich durfte etwas Verpflegung nicht fehlen. In der Hälfte der Strecke auf Höhe der Leisslinger Fähre ließen sie sich gemütlich treiben, packten Pfannkuchen aus und stießen mit einem Gläschen Sekt auf den schönen Tag an.
Sie staunten nicht schlecht, als sie zwei kleine Zuschauer mit ihren Müttern am Ufer sahen.
Da sie reichlich Pfannkuchen im Gepäck hatten und die Kinder durchaus Appetit darauf hatten, legten sie kurzentschlossen auf Lobitzscher Seite mit dem Boot an und übergaben für die vier das leckere Gepäck.
Nach kurzer Verabschiedung griffen die Frauen ihre Skulls und ruderten zurück zum Weissenfelser Bootshaus.
Der fantastische Sonnenuntergang war eine besondere Belohnung und wurde von Christiane fix mit dem Handy fotografiert.

Es war zwar keine große Anzahl von Ruderern auf der Saale, aber den vier hat es super gefallen.
Einhellige Meinung der Frauen: im nächsten Jahr zum Rosenmontag wird wieder gerudert!!!
1 1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.