Mit dem "Rhein " beim Marathon auf dem Rhein

Steuermann Rainer mit "Rhein" und seinen Mädels Ines Schulz, Katrin Schmidt, Sylvia Kaim und Ines Albrecht
Wer Marathon hört, denkt sicher zuerst an Laufen. Jedoch gibt es diese Disziplin auch beim Rudern.
Dieser Herausforderung wollten sich 4 Weißenfelser Ruderinnen sehr gern stellen.
Ihr großes Ziel war am 4. Oktober der Rhein-Marathon von Leverkusen nach Düsseldorf. Mit einer Distanz von 42,8 km ein richtiger Hammer, wohlgemerkt bei vollbefahrenem Fluss.
Katrin Schmidt, Sylvia Kaim, Ines Schulz und Ines Albrecht haben fleißig und unermüdlich auf der heimischen Saale seit vielen Wochen dafür trainiert.
Und weil gute Vorbereitung eben alles ist, hat Paul, der Mann von Ines Albrecht das Boot der Mädels mit einem Aufbau dankenswerter Weise rhein-fest gemacht.
Vielen Dank dafür, lieber Paul!

Mit an Bord kamen auch 2 Pumpen, die bei großem Wassereintritt durch Wellen (und die gab es auf dem Rhein zur Genüge)liefen.
Im Rennen 11 (Frauen-Gig-Vierer mit Steuermann MDA 43 gingen die Weißenfelserinnen im Boot „Rhein“kurz nach 10:30 Uhr auf dem Rhein an den Start.
Mit der beachtlichen Fahrzeit von 2 Stunden 35 Minuten 38 Sekunden absolvierten sie die Strecke und zeigten damit ihre Stärke.

Nach spannender Wartezeit erfuhren sie von ihrem rheinerfahrenen Steuermann Rainer Hampf, dass sie in ihrer Altersklasse die Bronzemedaille erkämpft hatten. Die Freude der Sportlerinnen und ihres Steuermanns war unbeschreiblich.
Die Siegerinnen benötigten mit 2 Stunden 30 Minuten gerade mal 5 Minuten weniger als unsere Mädels.

Neben dem tollen Ergebnis ist erwähnenswert, dass bei internationaler Besetzung vieler Rennen die Weißenfelserinnen das einzige Boot aus den neuen Bundesländern stellten. Sämtliche vorderen Platzierungen gingen an die Rhein-Anlieger-Rudervereine… außer unseren mutigen Frauen aus dem Burgenlandkreis. Das wertet die Spitzen-Leistung doch ohne Frage noch weiter auf.

Wir zollen der Leistung unserer Ruderinnen unsere Hochachtung. Ganz herzlich gratulieren wir ihnen zum erkämpften 3. Platz beim Rhein-Marathon 2014. Die Mitglieder des WRV 1884 e.V. sind sehr stolz auf Euch!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.