Stadtwette der Rudervereine von Naumburg und Weißenfels läuft bis Ende Oktober

Ansprache vom Vereinsvorsitzenden Klaus Ritter beim Anrudern am 11. April.
Die RUDERWETTE zwischen Naumburg und Weißenfels ist gestartet

Auf Initiative von Frank Democh, der sowohl beim Naumburger Ruderverein als auch beim WEISSENFELSER RUDERVEREIN aktiv ist, schlossen die beiden Vereinsvorsitzenden Ralf Baumgart (NMB) und Klaus Ritter (WSF) mit der Unterstützung der beiden Stadtoberhäupter Bernward Küper und Robby Risch die folgende Wette ab.

Vom Zeitpunkt des Anruderns am 11. April bis zum 31. Oktober 2015 zählt jeder Kilometer, der im Freizeitbereich (Wertung in der Altersgruppe 25 bis 99 Jahre) gerudert wird. Gäste können sich gern ins Boot setzen und mitrudern. Jeder Kilometer wird gezählt!!
Es gewinnt der Ruderverein, bei dem in dem Zeitraum die meisten Kilometer gerudert werden.
Unterstützt wird die Stadtwette von den Stadtwerken Weißenfels und den Technischen Werken Naumburg. Die Vereine erhalten je geruderten Kilometer 10 Cent zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit. Dadurch sind beide Vereine in jedem Fall Gewinner.

Die Aktion ist ein toller Ansporn für beide Vereine. Damit bietet sich eine tolle Möglichkeit, neue Mitglieder für den Ruderverein zu finden.
Bereits traditionell pflegen die Naumburger und Weißenfelser ein freundschaftliches Miteinander. So nehmen die Naumburger Ruderer gern am Weißenfelser Vereinsfest im Sommer teil. Eine Abordnung rudert dazu stromabwärts auf der Saale nach Weißenfels. Die Rückfahrt nach Naumburg wird am späteren Nachmittag stromauf nicht ganz so einfach. Für die erfahrenen Sportler ist das jedoch keine Hürde.
Für die Wette steht neben der Fairness der Spaß am Rudern im Vordergrund.
Auf geht´s in die Boote...
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.