Vereinsfest beim WEISSENFELSER Ruderverein wieder gut besucht.

Erhard Günther tauft das Boot auf den Namen "Limmal"
Weißenfels: Bootshaus |

Der WEISSENFELSER RUDERVEREIN 1884 e.V. lud am 20. August zum Vereinsfest in das Weißenfelser Bootshaus ein.
Der Einladung folgten viele Vereinsmitglieder mit ihren Familien. Von Groß bis Klein war alles vertreten.

Der Vorsitzende Klaus Ritter begrüßte die Mitglieder und alle Gäste.
Ein besonderes "Hallo" galt den Gästen vom Naumburger Ruderverein. Eine große Abordnung aus der Nachbarstadt besuchte Weißenfels.

Mit der Überreichung der Mitgliedsausweise und einem Blumengruß, welchen Sandra Lange von "Blumen Schirling" übergab, wurden die neuen Vereinsmitglieder beim WRV willkommen geheißen.

Anne Schepinski und Lisa Marie Siewert wurden mit einem kleinen Geschenk an das Sportgymnasium nach Halle verabschiedet.
Lisa Marie erhielt von der Ford-Autodienst GmbH eine Scheck-Patenschaft zur Unterstützung bei den Internatskosten.

Der Dank des Vereins ging an die sichtlich überraschte Sylvia Kaim. Sie hatte im Frühjahr einen Ruderkurs für Erwachsene begonnen und daraus 5 aktive Ruderer entwickelt.


Auch eine Bootstaufe stand auf dem Programm. Im März dieses Jahres organisierten Gunnar Richter, Erhard Günther und Hannes Jänicke die Abholung eines Gig-Vierers samt den Skulls vom "Ruderclub Kaufleuten Zürich" nach Weißenfels. Lediglich die Transportkosten hatte der Weißenfelser Verein dafür zu tragen. Erhard Günther taufte das Boot auf den Namen "Limmat" (Zufluss zum Zürich-See) und wünschte ihm allzeit gute Fahrt.

Im Anschluss daran starteten die Kreis-Kinder- und Jugendspiele. Zahlreiche Rennen gingen mit Beteiligung von Naumburgern und Weißenfelsern über die 500-Meter-Distanz. Dabei gab es klare Siege, aber auch unglaublich knappe Entscheidungen, welche Dagmar Ritter per Mikrofon unterhaltsam kommentierte.
Gäste und Familienangehörige auf der gut gefüllten Bootshaus-Wiese feuerten die Sportler kräftig an. Alle Teilnehmer erhielten als verdienten Lohn ihre Medaille.

Großes Lob verdiente das tolle Kuchenbüfett. Die Frauen der Gymnastikgruppe um Petra Fergin verkauften mit viel Elan die leckeren Kuchen und Torten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ohne Frage der Kinder- und Jugendarbeit im Verein zugute.

Auch im Jahr 2016 kann sich der WRV über die gute Arbeit im Verein freuen.
Ein Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer und Unterstützer.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
1.699
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 01.09.2016 | 11:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.