Weißenfelser Ruderer zur Wanderfahrt auf Berliner Gewässern

unterwegs in Berlin
 
vor dem Start in Weißenfels
Die überwiegende Zeit des Jahres rudern wir im Freizeitbereich ja auf der Saale.
Aber ab und zu nutzen wir auch die Gelegenheit für eine Wanderfahrt und sind dann auch auf fremden Gewässern unterwegs.
Bereits im Frühjahr begann die Planung einer Wanderfahrt durch Berlin.
Unser Vereinsmitglied Horst, der sich dankenswerter Weise um große Teile der Planung kümmerte, hatte die Zügel in der Hand. Dank seiner langjährigen Rudererfahrung und der guten Kontakte zu verschiedenen Berliner Rudervereinen waren wir für unsere Unternehmung am 13. und 14. September bestens gerüstet.
Christiane hat uns alle informiert, kleine Aufgaben an uns weitergeleitet und sich auch von notwendigen Änderungen nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Mit 2 Kleinbussen startete unsere Fahrt am Samstag gegen 7:30 Uhr in Weißenfels.
Die Ankunft in Berlin Grünau beim Ruderverein direkt an der Regattastrecke konnten wir pünktlich vermelden. Nach einem stärkenden und überaus leckeren Frühstück übernahmen wir 2 Vierer für die beiden Tage.
Und dann ging es auch schon los.
Am Samstag haben wir per Ruderboot auf der Spree bis zu unserem Ziel-Hotel eine ordentliche Strecke zurückgelegt.
Zu unserer großen Freude war uns in Berlin das Wetter sehr hold. Zu Hause bei Nieselregen gestartet, war es in der Hauptstadt trocken und wenn auch nicht gerade sonnig, so doch trocken.
Bei wirklich angenehmen Temperaturen konnten wir an beiden Tagen prima rudern.
Die Perspektive vom Wasser aus ist erstaunlich. Wir haben herrliche Kanäle durchquert, wunderschöne Grundstücke, tolle Villen und zauberhafte kleine Gartenhäuser bewundert. Zeitweise hatten wir das Gefühl gar nicht mehr in einer Millionen-Stadt zu sein.
Mehrmals haben wir Rast bei Rudervereinen gemacht. Überall wurden wir sehr freundlich empfangen.
An dieser Stelle unser herzlicher Dank für die Gastfreundschaft.
Unser Quartier war ein gemütliches Hotel in Rüdersdorf direkt an der Spree.
Hier konnten wir einen lustigen Abend bei leckerem Essen verbringen.
Erst nach Mitternacht flüchteten die Letzten in die Federn.
Nach dem gemeinsamen Frühstück checkten wir im Hotel aus, unser Landdienst übernahm den Transport des Gepäckes für alle Richtung Grünau und die Mannschaft der beiden Boote setzte sich zu Wasser für den zweiten Teil der Fahrt in Bewegung.
Stolz können wir unseren Vereinsfreunden berichten, dass wir an den beiden Tagen reichlich 80 Kilometer gerudert sind.
Genauso problemlos wie die Hinfahrt verlief auch unsere Rückfahrt nach Weißenfels.
Kurz vor 19 Uhr am Sonntag waren wir zurück in der Heimat.
Unser Fazit vom Wochenende:
- ein herrliches Wochenende in Berlin liegt hinter uns
- unsere Reiseleitung hat super für uns organisiert und geplant-> Christiane und Horst, wir danken Euch beiden ganz herzlich!
- wir waren eine lustige Gruppe, hatten viel Spaß und sind vollzählig zurückgekehrt
- die Verpflegung wurde als spitzenmäßig eingeschätzt (eigentlich viel zu gut)
- jederzeit sehr gern wieder eine Wanderfahrt nach/durch Berlin
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
586
Katja Züger aus Weißenfels | 16.09.2014 | 20:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.