Wo das ganze Jahr Winter ist

Thomas Weber beim "Pflanzen" von Bäumen. Bis zur Ausstellung im November sind noch einige Arbeiten an der neuen Winteranlage zu erledigen.
Unter diesem Motto könnte man die neue Anlage des Modellbauclubs Braunsbedra präsentieren, denn die Modellbahn in der Spurweite TT zeigt einen typisch schneereichen Winter, wie man ihn aus den höheren Gebirgslagen wie dem Harz oder dem Erzgebirge kennt. Der einzige Unterschied: Hier ist das ganze Jahr Winter. Und so kann man viele typische Details entdecken, wie die im Schnee spielenden Kinder, die schneebedeckten Bäume oder die fleißigen Arbeiter, die versuchen den Weg zum Bahnhof vom Schnee zu befreien.

Aber auch der Zugverkehr kommt nicht zu kurz. Mehrere Tunnels und eine verschlungene Streckenführung erzeugen beim Betrachter das Gefühl einer beeindruckenden Reise durch das verschneite Erzgebirge.

Schaut man sich weiter in den Vereinsräumen in der Braunsbedraer Goethestraße um, gibt es noch so viele Sachen zu entdecken. Angefangen von der großen Gartenbahnanlage, welche im Moment ein neues Gewand für die jährlichen Ausstellungen in Magdeburg (05. -07.11.2015) und Merseburg (06. – 14.12.2015) bekommt, über die dem Ort Eibenstock nachempfundene Anlage bis hin zu weiteren, staubsicher eingelagerten Anlagen.

In dem Raum nebenan, entdeckt man eine kleine Werkstatt. Hier ist gerade Thomas Weber dabei, 2mm starke Leisten aus Raketenstöcken zu sägen. „Aus diesen Leisten entsteht die Beladung eines Güterwagens“ so der eifrige Modelleisenbahner, welcher früher einmal selbst bei der Bahn in Bitterfeld tätig war.

Vereinsvorsitzender Kay Rzepka schaut optimistisch durch die Räume. „Wir können in diesem Jahr wieder eine Vielzahl an Anlagen unseren Besuchern präsentieren und bei kleinen Besuchern für große Augen sorgen. Besonderes Augenmerk wird bei den Ausstellungen in diesem Jahr auf eine epochengerechte Auswahl der Fahrzeuge geachtet.“

Bedenklich ist für den Vereinsvorsitzenden dagegen die Mitgliederzahl. „Wir sind auch weiterhin auf der Suche nach neuen Mitgliedern, welche ihre Ideen einbringen und uns beim Bau der Anlagen und auf Ausstellungen unterstützen wollen. Wer Interesse hat und mindestens 14 Jahre alt ist, kann jeden Dienstag und Donnerstag, von 18:30 Uhr bis 22 Uhr bei uns in den Vereinsräumen vorbeikommen“ so der Vereinsvorsitzende.

Der Modellbauclub Braunsbedra wurde 1967 gegründet und ist seit 2013 ein eingetragener Verein. Im Moment bauen 9 Mitglieder an 10 Anlagen und halten diese intakt. Neben dem klassischen Anlagenbau beschäftigen sich die Mitglieder mit der Steuertechnik der Anlagen, wo zunehmend digitale Steuerungen zum Einsatz kommen. Ebenso gehören Metall- und Holzarbeiten, das Umlackieren von Fahrzeugen mittels Airbrush sowie die selbständige Wartung der eingesetzten Fahrzeuge dazu, erklärt Kay Rzepka.


Weitere Infos unter www.modellbauclub-braunsbedra.de

Modellbauclub Braunsbedra
Clubabende: Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr – 22 Uhr
Kulturelles Zentrum in 06242 Braunsbedra
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.