Tradition im Harz " Die Walpurgisnacht "

"Hexenexpress " auf der Fahrt nach Schierke
Wernigerode: Kurpark | Die Walpurgisnacht wird in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai im Harz gefeiert.

Den alten Überlieferungen zufolge versammelten sich die Hexen auf dem Blocksberg, um gemeinsam mit dem Teufel in den Frühling zu tanzen.
Die Walpurgis, welche Ihren Ursprung in der kleinen idyllischen Oberharzstadt Schierke hat, wurde nach der Äbtissin Walburga benannt, die am 1. Mai heilig gesprochen wurde.
Seit vielen Jahren pilgern tausende Besucher aus ganz Deutschland in den Harz, um in Schierke die Walpurgisnacht zu begehen. Um 19.00 Uhr treffen sich die Hexen an der Jugendherberge zu einem Hexenumzug. Neben dem Hexenumzug lockt die Stadt die Besucher mit einem spektakulären Programm und einem großen Mittelaltermarkt im Kurpark an.
Walpurgis, dass ist Magie, Feuer, mystische Gestalten und jede menge Spaß für die Teilnehmer.
Natürlich wird auch in anderen Städten im Harz die Walpurgisnacht gefeiert.
4
1
2
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
11.411
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.04.2016 | 18:40   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 20.04.2016 | 18:46   Melden
3.315
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 20.04.2016 | 19:45   Melden
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 21.04.2016 | 10:31   Melden
7.301
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 21.04.2016 | 18:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.