... Wandertage im Neuschnee am 31.01.2015 im Oberharz von Sachsen-Anhalt - auf zum Brocken Teil II

... das Brockenplateau - eine weiße Zauber-Winter-Landschaft und die Sonne schaute hin un wieder durch die am Berg aufliegenden Wolken ...
 
... die Antenne, ein Wahrzeichen des Brockens, ragte kurz aus den einhüllenden Wolken hervor ...
Wernigerode: Brocken übers Eckerloch |

Erinnert Euch bitte ....

Am Wochenende vom 30.01. bis zum 01.02.2015 hatte es geschneit und die Schneehöhen in Schierke betrugen bereits 70 cm. Es war der erste Ferientag der beginnenden 14-tägigen Winterferien in unserem Land Sachsen-Anhalt.
Mein Freund Peter und ich hatten Wandertage im Oberharz in Sachsen-Anhalt geplant. Hinaus aus der Großstadt und frische Bergluft und den Neuschnee geniesen - unser Credo.

Die Wanderung zum Brocken war am Sonntag, den 01.02.2015,

von Schierke aus durch das Eckerloch geplant. In der Nacht und am Morgen hatte es wieder geschneit. Im Wetterbericht wurde angesagt, dass die Schneehöhe auf dem Brocken bereits 110 cm betrug, die gemessene Temperatur - 8° C und alles bei einem mäßigen Süd-West-Wind. Die gefühlte Außentemperatur lag bei ca. - 12° C. Die Webcam zeigte, dass der Gipfel von den Wolken eingehüllt worden war. Das Auto fand einen guten Stellplatz im neuen Schierker Parkhaus. Sechs Euro kosteten die Parkgebühren für 6 Std.

Auf zum höchsten Berg in Sachsen-Anhalt.

Der Weg führte in Schierke, einem eingemeindeten Ortsteil von Wernigerode, an der Jugendherberge vorbei über den Brockenweg zur Ausschilderung zum Brocken über das Eckerloch. Skeptisch folgten wir den Weg. Durch die große Schneehöhe war der Weg sehr gut zu begehen.

Die Granitsteine waren mit Schnee bedeckt.

Uns bewegte die Frage:"Wie, wann und warum konnte das Brocken-Gesteins-Massiv entstehen?" Auf einer Tafel in Schierke fanden wir eine Erklärung zu dieser Problematik. Die Brockenstraße wurde 2-mal überquert und ebenso die Brockenbahn. Leider sind wir ihr beim Auf- und beim Abstieg nicht begegnet. Ab dem Eckerloch, da die Bäume sehr niedrig waren, zeigte sich wieder eine wundervolle Winterlandschaft mit schneebedeckten Windflüchtern - Fichten.
Beim Aufstieg erlebten wir, dass die Sonne sich hin und wieder am Himmel zeigte. Als wir den Ausstieg aus dem Eckerlochsteig erreichten, strömten die Wanderer die Straße herauf, die von Schierke her führte und kamen auch in Scharen über den Goetheweg zum Brockengipfel. Dieser Weg führt zum Gipfel von Braunlage aus oder vom Torfhaus kommend. Auch über Schierke den Kolonnenweg folgend und von weiteren Ausgangspunkten kommend, kann man über den Goetheweg den Gipfel erreichen. Im Sommer wollen wir den Aufstieg zum Brocken von Ilsenburg aus starten.
Eine Stärkung in der Brockengaststätte und dazu ein großes Bier als Durstlöscher waren ein Muss.

Nach der Stärkung wurden ein paar Impressionen vom Gipfelplateau aufgenommen.

Die Kamera war durch den Temperaturunterschied von fast 30 Grad (Gaststätte und Brockenplateau) durch Kondenswasser beschlagen. Im Nachgang wurden die "Wassertropfen" per PS C6 entfernt. Nach der Fototour ging es in zügigen Schritten wieder über das Eckerloch zurüch nach Schierke.
Im Café Winkler, welches dem Brockenwirt Hans Steinhoff gehört, kehrten wir wieder ein zum Kaffee mit Obstkuchen und Sahne. Der Brockenwirt hatte in seinem Café seit dem Morgen des 01.02.2015 zu seinem 25 -jährigen Geschäftsjubiläum Gäste eingeladen, die im Separatzimmer bewirtet wurden. Die MZ berichtete in Ihrer Wochenend-Ausgabe vom 31.01./01.02.2015 darüber. Nach einem heftigen Schneeschauer schlenderten wir über die neue futuristisch anmutende Füßgängerbrücke, die sich über die Bode erstreckt, zu der aber leider noch die Hinweisschilder fehlten, zum Parkhaus.


Bitte zoomen Sie wieder meine Bilder auf, um den Bildunterschriften Informationen zu entnehmen - danke.

4
3
2
1
1
3 1
3 1
2
1
1
5 2
1
3
2 1
2
1
1 4
3
2 5
3 2
1 3
2 2
7
2
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
449
Annika Gilewski aus Alsleben (Saale) | 09.02.2015 | 18:38   Melden
5.917
Annette Funke aus Halle (Saale) | 09.02.2015 | 18:43   Melden
11.433
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.02.2015 | 19:27   Melden
1.395
Wolfgang Miers aus Thale | 09.02.2015 | 20:17   Melden
2.004
Dieter Gantz aus Querfurt | 09.02.2015 | 20:45   Melden
9.038
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 10.02.2015 | 07:09   Melden
2.980
Gottlob Philipps aus Halle (Saale) | 10.02.2015 | 13:07   Melden
6.645
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 10.02.2015 | 16:48   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.02.2015 | 21:38   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.02.2015 | 21:53   Melden
5.917
Annette Funke aus Halle (Saale) | 12.02.2015 | 11:37   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 18.02.2015 | 17:24   Melden
5.917
Annette Funke aus Halle (Saale) | 19.02.2015 | 10:42   Melden
7.303
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 22.02.2015 | 18:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.