Getreide zu Malz

Getreidefeld
Wernigerode: Hasseröder Brauerei |

"500 Jahre Deutsche Braukunst"


Das Reinheitsgebot feiert in diesem Jahr sein Jubiläum - 500 Jahre Bier Qualität.

Die in dem Geteide enthaltene Stärke wird durch einweichen in Wasser und keimen der Körner in Malzzucker umgewandelt. Das entstandene Grünmalz wird getrocknet und anschließend gemahlen. Anschließend wird das Malz mit Wasser vermischt, so dass eine Maische entsteht. Durch die Temperaturwahl entscheidet der Braumeister ob ein helles oder dunkles Bier gebraut werden soll. Um so höher die Temperatur um so dunkler wird das Bier. Danach wird die Maische gefiltert und übrig bleibt die Würze. Dieser Würze wird Hopfen hinzugegeben und anschließend mit Hefe versetzt. Durch die Hefe wird der Malzzucker in Alkohol umgewandelt und am Ende des Gährungsprozesses entfernt. Nun muß das Jungbier gelagert werden und nachgären bis die gewünschte Qualität erreicht ist.
Bier gehört zu den Nahrungsmitteln.
"Wohl bekomms! "
3 6
2
1 1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
15.200
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 21.08.2016 | 17:37   Melden
6.950
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 21.08.2016 | 19:00   Melden
1.696
Lothar Teschner aus Merseburg | 22.08.2016 | 15:05   Melden
7
Dang Gi aus Abberode | 23.08.2016 | 16:04   Melden
2.112
Dieter Gantz aus Querfurt | 24.08.2016 | 13:02   Melden
3.871
Gisela Ewe aus Aschersleben | 24.08.2016 | 21:36   Melden
608
Christa Beau aus Halle (Saale) | 25.08.2016 | 18:18   Melden
7.693
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 13.09.2016 | 15:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.