7. Internationales Clavierfestival auf Schloss Hundisburg

Wann? 09.09.2016 bis 11.09.2016

Wo? Schloss, Schloß, 39343 Haldensleben DE
  Haldensleben: Schloss | 7. Internationalen Clavierfestival auf Schloß Hundisburg bei Haldensleben
mit Sonderausstellung und besonderen Instrumenten


Es ist wieder so weit! Die Planungen für das Internationale Clavierfestival auf Schloss Hundisburg sind abgeschlossen - Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Zum 7. Mal können Musikfreunde aus Nah und Fern auf Schloß Hundisburg ein Festival der besonderen Art genießen. Vom 9. September bis 11. September erklingen verschiedene Tasteninstrumente gespielt von drei renommierten, international bekannten Musikern.
Einen kleinen Rückschlag bekam das Festival durch den Verkehrsunfall eines Solisten, des beliebten Tenors Pedro Cuadrado. Somit haben sich die angedachten Konzerte und Programme etwas verändert.

Schloß Hundisburg mit seiner imposanten Kulisse, dem wunderbaren Festsaal, dem Garten und ausgesuchte Musiker machen das Festival zu einem Rundumerlebniss.
Nach dem großen Erfolgen der letzten Jahre startet diese musikalische Idee nun ins siebente Jahr.
Das Clavierfestival bietet eine fantastische Möglichkeit, einmal in die originale Klangwelt der vergangenen Jahrhunderte und verschiedenster Tasteninstrumente zu reisen. Vom Cembalo bis zum Bajan, dem russischen Akkordeon. Ein Mal die Musik klassischer Komponisten zu hören, wie sie wirklich geklungen hat.
Die Besetzung lässt Großes erwarten: Bart Wils aus Antwerpen mit dem russischen Akkordeon Bajan, Dr Bogna Czerwinska-Szymula aus Danzig am Klavier und Matthias Müller an der Orgel, dem Cembalo und dem französischen Harmonium aus dem Jahr 1856.

Alle Musiker sind bekannt für Ihre Feinfühligkeit bei der Interpretation und auf vielen Festivals weltweit gern gesehene bzw. gehörte Gäste. Auszeichnen tut sich das Clavierfestival durch die besondere Publikumsnähe, indem der Interpret sein Instrument und auch das von ihm interpretierte Werk erläutert.

Das Eröffnungskonzert findet am Freitag dem 9. September um 19.30 Uhr statt. Gestaltet wird es schwungvoll und sicherlich höchstinteressant von Bart Wils aus Antwerpen, dem großen Meister am Bajan. Erst in den vergangenen Wochen begeisterte er ein großes, sensibles Publikum bei einem Festival in den Schlössern und Kirchen der Bourgogne, Frankreich. Selbst Akkordeonmusik Skeptiker wurden von seinem ausdrucksstarken Spiel und seinem interessanten Repertoire überzeugt.

Am Samstag dem 10.09. findet um 14.00 Uhr das traditionelle Orgelkonzert statt. Kantor Matthias Müller aus Rottmersleben ist in unserer Region bekannt dafür, dass er alle Orgeln erklingen lassen kann, wie sie vorher keiner gehört hat. Durch seine vielen Reisen ins Ausland und Besuchen vielen Archive und Kollegen hat er eine grosse Auswahl an interessanten, selten gespielten Orgelwerken. Somit hat er für jede Orgel die passende Musik parat. Und er weiss eben auch, für welche Art Publikum er spielt und macht somit selbst dem Orgelmusiklaien eine Freude. Er spielt erstmalig auf der frisch restaurierten Orgel.


Der sehr beliebte Galaabend am Samstag dem 10.09. dann bietet die einmalige Gelegenheit, wie der Adel damals im Festsaal Kultur und Kulinarisches zu genießen. Diverse kulinarische Köstlichkeiten können in der fantastischen Atmosphäre des Schlosses umrahmt von Musik genossen werden. In drei Blöcken musizieren alle Musiker des Festivals und in zwei Blöcken werden verschiedene Spezialitäten serviert. Die Platzzahl für diesen Abend ist aufgrund der Länge der Festtafel etwas limitiert. Eine rechtzeitige Reservierung wird empfohlen. Ferner erklingt erstmalig eine Physarmonika der Firma Trayser aus dem Jahr 1840. Beginn: 19.00 Uhr.


Das Abschlusskonzert des Festivals findet dann gleich im Abschluss am Sonntag um 16.00 Uhr im Festsaal des Schlosses statt.
In diesem Jahr ist, wie vor zwei Jahren schon einmal, als Solistin die danziger Pianistin Dr. Bogna Czerwinska-Szymula eingeplant. Viele Auszeichnungen, besonders im Berich Duo-Spiel, prägen ihren musikalischen Werdegang. Ihr Spielstil ist schlicht und ruhig, dafür aber wunderbar musikalisch und interpretatorisch sehr gut. Genau das, was die Klavierwelt im Moment braucht in einer Zeit, wo die Medien nur noch von Showpianistin und Showmusikern berichten.

Neben Klaviersolomusik von Franz Schubert und Frederic Chopin wirkt sie zusammen mit Matthias Müller seit geraumer Zeit in einem Duo – dem Rossini-Duo.
Rossini eben deswegen, weil er das größte Werk für Harmonium und Klavier geschrieben hat.
In den Herbstkonzerten 2015 zeigte sich, das das Publikum überrascht und begeistert waren von dem Klang und den Werken die für dieses Duo geschrieben wurden. So bilden Werke von Sigfrid Karg-Elert, Alexandre Guilmant und August Reinhard (Ballenstedt im Harz)

Informationen über den Ablauf des Festivals finden Sie unter www.clavierfestival.de oder der Hotline 039206 62050. Karten sind via Telefon, Email, Schloss Hundisburg, dem Bücherkabinett Fricke in Haldensleben oder im Schlossladen Hundisburg erhältlich.


Zusammenfassung:



Fr. 09.09. 19.30 Uhr Meisterkonzert:
Bart Wils, Antwerpen, Bajan

Sa. 10.09. 14.00 Uhr Orgelkonzert
in Nordgermersleben



Sa. 10.09. 19.00 Uhr Festliches Diner mit Musik
Im Festsaal (bitte bis 09.09. reservieren!)


So. 11.09. 16.00 Uhr Meisterkonzert:
Rossini Duo
Dr. Bogna Czerwińska – Szymula , Piano
Matthias Müller, Rottmersleben, Harmonium
Fr. Schubert: Sonate Fr. Chopin: Mazurken
Originalmusik für Duo Harmonium-Klavier

Ausstellung historischer Musikalien aus Sachsen-Anhalt und Sachsen

www.clavierfestival.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.