Unser Rückbklick auf 2012 – 10 Jahre Förderverein Kultur und Geschichte Döblitz e.V.

Döblitz: Kirche |

Werte Leser, der Förderverein Kultur und Geschichte Döblitz e.V. wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen Glück und Gesundheit für das neue Jahr. Für den Förderverein Kultur und Geschichte Döblitz e.V. ging in diesen Tagen ein ganz besonderes Jahr zu Ende, da wir 2012 unser 10jähriges Jubiläum und Bestehen feierten.

„Die Kirche soll im Dorf bleiben“ – unter diesem Motto haben wir uns im Herbst 2002 als Verein zusammengefunden. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, einerseits die spätromanische Kirche in Döblitz zu sanieren, um sie als ein historisch wertvolles Kulturdenkmal und Teil der Ortsgeschichte zu erhalten. Andererseits möchten wir auch die soziale und kulturelle Bedeutung unseres Engagements unterstreichen.

Als Austragungsort regelmäßiger Veranstaltungen erleben unsere Gäste und wir das Kirchengebäude als besonderen Rahmen dieser Events. In diesem Zusammenhang wurde der Verein mit seinen Aktivitäten um das Bauwerk mehr und mehr zu einer neuen Plattform für Kommunikation und Begegnung. Ein ständiges Angebot an alle, das das Leben im Dorf und in der Region bereichert: Konzerte, traditionelle Familienfeste wie z.B. Ostern, geführte Wanderungen und Kirchenführungen oder der einmal im Jahr stattfindenden Wallfahrtsgottesdienst ziehen viele Gäste an. Wir freuen uns darüber, dass sich zu unserem Gästebuch neben Besuchereinträgen aus der Region auch immer wieder Einträge aus ganz Deutschland und aus dem Ausland gesellen (z.B. Canada, Frankreich, Holland, England). Gästebuch und die stets steigenden Besucherzahlen beweisen, dass unser Wirken weit über die Grenzen des Saalekreises anerkannt und geschätzt wird. Diese Wertschätzung äußerte sich nicht nur in interessanten Begegnungen und Spenden, sondern auch durch Ihre persönliche Unterstützung. Sie ist uns Motivation und Ansporn. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass z.B. der Kirchturm gesichert, das Dach erneuert werden konnte und wir den Heiligabend 2012 mit einem Weihnachtsbaum in der Kirche genießen durften. Für alle Spenden, gleich ob Sachspende, persönlicher Einsatz oder Spenden finanzieller Art –
wir möchten uns sehr herzlich bei Ihnen bedanken!

Wir blicken stolz auf das bisher Erreichte und die uns entgegengebrachte Aufmerksamkeit. Neben den erfolgreich abgeschlossenen Baumaßnahnem konnten wir in den Jahren 2010 und 2012 jeweils eine Kunstauktion organisieren (die MZ berichtete). Künstler aus Halle und dem Umland spendeten Kunstwerke, um unsere soziokulturelle Arbeit sowie die dringend notwendigen Bauarbeiten zu unterstützen.
Unser nächstes Projekt bedeutet für uns einen immensen finanziellen Kraftakt : Die Ibach-Orgel, deren Instandsetzung den Verein rund 40000 Euro kosten wird. Wir möchten die derzeit nicht bespielbare Ibach-Orgel wieder zum Klingen bringen. Ein ehrgeiziger Traum. Die seit 2002 verwirklichten Träume lassen uns auch an diesen glauben.

Damit auch 2013 und in den darauffolgenden Jahren die bisher so erfolgreiche Vereinsgeschichte fortgeschrieben werden kann, wünschen wir uns Ihre Verstärkung:

· Sie sind der praktische Typ und packen gerne an? Wir brauchen Sie beim gelegentlichen Rasenmähen, bei kleineren Reparaturen, bei der Grillstandbetreuung, oder beim Vor- und Nachbereiten von Veranstaltungen.

· Sie wollen kreativ sein? Dann unterstützen Sie uns doch beim Töpfern oder beim Kuchenbacken. Was Sie leisten, kann dann zu den einzelnen Veranstaltungen zum Verkauf angeboten werden.

· Möchten Sie neue Leute kennenlernen? Schauen Sie doch einfach mal beim Rentnertreff vorbei.

· Ihnen liegen Kinder besonders am Herzen? Dann können Sie uns helfen, kleine Dankeschöngeschenke für die Kinder zu organisieren, die Weihnachten am Krippenspiel mitwirken. Wir möchten den Kindern zeigen, dass auch sie sich einbringen können, dass auch sie schon Verantwortung für etwas übernehmen können. Mit einer kleinen Aufmerksamkeiten wollen wir jedes Kind belohnen und uns bei ihm bedanken, denn wir wünschen uns, dass sie unsere Arbeit eines Tages fortsetzen werden.

· Sie möchten sich und Ihre Ideen einbringen? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über jede wohlwollende Unterstützung.

Ob Sie sich dabei entscheiden in den Verein einzutreten, liegt ganz bei Ihnen. Die Vereinsarbeit wird gleichermaßen von Nichtmitgliedern wie Vereinsmitgliedern kontinuierlich getragen.

Nochmals unser Dank an alle, die uns seit Jahren treu zur Seite stehen, sie mögen uns auch weiterhin gewogen bleiben.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.