Friedenslauf von Rom nach Lutherstadt Wittenberg

Am heutigen Nachmittag empfing der Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Reiner Haseloff, der Bürgermeister der Stadt Wittenberg, Torsten Zugehör und Regionalbischof Johann Schneider die gestarteten Läufer des Friedenslaufs 2017 von Rom nach Wittenberg.

In 16 Etappen legten die Läufer fast 2000 Kilometer bis zum heutigen Tag zurück. Ihr Weg führte von Rom über Verona, Bozen, Garmisch-Partenkirchen, Augsburg, Schweinfurt, Eisenach, Erfurt und Halle nach Wittenberg.

Mit diesem Lauf wurde unter dem Motto "Für Frieden, Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit" durch die Läufer ein Zeichen gesetzt.

Ein Dankeschön gilt dem Cheforganisator Peter Junge und allen Läufern des Friedenslaufs 2017!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.