Köhlereifest in der Köhlerei Eisenhammer .

Es ist die letzte Köhlerei der Dübener Heide die heute noch Holzkohle produziert. Bereits vor ca. 200 Jahren wurde hier in Erdmeilern, später in Metallkolonnen aus Buchenholz Holzkohle " gebrannt ". Auch heute wird hier noch Holzkohle aus einheimischen Holz erzeugt und kann in der Köhlerei gekauft werden. Die Köhlerei hat sich unter dem Ehepaar Norma und Jörn Austinat  zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Frau Norma Austinat wurde anlässlich des 18. Holzskulpturenfestes 2017 in Tornau zur Köhlerliesel der Dübener Heide gewählt.
Für den 19/20. August 2017 hat die Köhlerei Eisenhammer zum Köhlereifest eingeladen. Ich folgte dieser Einladung am 19. August und schaute mich ein wenig um. Auf dem Gelände der Köhlerei war ein Handwerks und Kunstmarkt errichtet. Man konnte Handwerksschau hautnah erleben wie z.B. die Spinnerin Petra , Klöpplerin Edelgard , Straußenfarm Schlüterhof oder die Porzellanmanufraktur u.a.. Interessant zu beobachten war die Kettensägen - Schnitzerei. Der erste Tag war ein super Erfolg ! Hunderte Leute aus Nah und Fern waren angereist. ( Bild1 )

Der Familie Austinat und den vielen Helfern ein herzliches Dankeschön !
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.