10. Tag der offenen Töpferei in Gräfenhainichen erlebt. 15. März 2015

Heute zum bundesweiten offenen Töpfertag galt meine Aufmerksamkeit der Töpferei von Petra Schütze in Gräfenhainichen. Ihr Zuhause ist ein wunderschönes Fachwerkhaus, in dem sich auch ihre Töpferwerkstatt befindet. Die Töpferin betreibt das Kunsthandwerk schon fast 30 Jahre. Ihre wunderbare Keramikstücke, die alle ein Unikat sind, entstehen ausschließlich auf der Töpferscheibe. Heute gab es die Gelegenheit, selbst zu töpfern und so erstellte ich unter Anleitung der Töpferin Petra Schütze 3 Keramikstücke. Nun weis ich, das dieses Handwerk nicht so einfach ist, wie es teilweise aussieht. Viele kleine Kniffe gilt es zu beherrschen, um ein schönes Keramikstück herzustellen.
Es waren schöne Stunden bei der netten und aufgeschlossenen Töpferin Petra Schütze. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.
Ohne Frau Schütze wäre der alljährliche Wittenberger Töpfermarkt am letzten Wochenende im September nicht denkbar. In diesem Jahr organisiert sie den Wittenberger Töpfermarkt zum 23. Mal und freut sich heute schon auf dieses Ereignis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
3.227
Roland Horn aus Dessau-Roßlau | 16.03.2015 | 20:21   Melden
10.804
Peter Pannicke aus Wittenberg | 16.03.2015 | 20:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.