Ich habe den Frühling gehört

Lutherstadt Wittenberg: Elberadweg | Ja, ich habe den Frühling gehört.
Sogar heute, nachdem uns der mitunter eisige Wind frontal durchgepustet hat und wir durch Schnee und Eis gestapft sind, haben wir, u.a. als wir beim "Luthersbrunnen" Richtung Elberadweg eingeschwenkt sind, den Frühling deutlich gehört. In den Hecken und Büschen, auf Bäumen und auf den freien Flächen der Wiesen hat es gezwischert und getrillert, dass man fast den Winter vergessen konnte. Der brachte sich aber mit einer ordentlichen Böe an der nächsten freien Stelle sofort wieder in Erinnerung. Aber auch unter Schnee und Eis läßt sich das Leben kaum mehr lange verstecken. Die Schneeglöckchen bimmeln fröhlich vor sich hin und auch Krokusse und Winterlinge sind überall zu entdecken. Der Biber am Elberadweg, in Richtung Mühlanger, hat sich schon ordentlich warm gearbeitet, wie wir heute gesehen haben. Und auch die Elstern und Raben waren wieder eifrig beim Nestbau zu beobachten, noch kann man das alles in den kahlen Bäumen gut erkennen, doch sicher nicht mehr lange, denn das Leben pulsiert schon tüchtig.
1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.