Im Stadtwald belauscht

Geschichten aus der grünen Lunge Wittenbergs

Hallo, wenn ich mich kurz vorstellen darf: Mein Name ist Putz und ich bin der Keiler vom NABU-Zentrum im Stadtwald von Wittenberg. Ich habe mir vorgenommen, in loser Folge von mir und meinen Gefährten hier zu berichten und hoffe, damit Euer verstärktes Interesse an uns und der fleißigen Arbeit unseres zweibeinigen Personals zu wecken.
Ich selbst hatte mich als ganz kleiner Frischling verlaufen und rannte ziellos in Jahmo umher, bis ein Waldarbeiter sich meiner annahm und mich mit der Flasche groß zog. Seit 2005 ist meine Heimat der Stadtwald, wo ich mich in einem 860 m² großem Gehege mittlerweile sehr wohl fühle. Zu meiner Familie gehören die 10 Jahre
alte Cleo und die seit 2011 bei uns wohnende Waldtraut, die ein ähnliches Schicksal wie ich hatte. Auch sie verirrte sich und wurde in einem Hausgarten in Bad Schmiederberg von liebevollen Zweibeinern eingefangen und aufgepäppelt. Im zarten Alter von ungefähr 15 Wochen kam sie dann zu uns und wird vielleicht einmal meine Lieblingsbraut. Mit weiteren vier Jungschweinen ist meine Rotte derzeit komplett.
Wir haben ständig großen Appetit und verputzen am Tag so vier bis fünf Eimer voll Obst, Gemüse, Kartoffeln, Mais, Eicheln... . Sehr wählerisch sind wir nicht, freuen uns aber, wie alle der in 13 Arten vertretenen 100 Haus- und Wildtiere hier, über Futterspenden und sonstige Zuwendungen. Leider haben wir zur Zeit auch keine Tierpaten, mit deren Unterstützung ich meine Familie noch besser satt bekommen würde. Da haben es der Marder, ein Pferd und die Zackelschafe schon besser.
Beschweren können wir uns trotzdem nicht. Für unser gesundheitliches Wohlergehen sorgt unkompliziert die Tierarztpraxis Dr. Schrank. Unser zweibeiniges Personal, allen voran Frau Henkelmann, bemüht sich sehr um uns; Und das, obwohl noch viele andere Arbeiten zu erledigen sind. Schließlich müssen Aufgaben der Umweltbildung und der Ökoschule bewältigt, fünf Picknickhütten und 20 Bänke im Wald gewartet, der Abenteuerspielplatz instand gehalten und der Aufbau des Waldkindergartens engagiert vorangetrieben werden. Für den wird übrigens noch ein KITA-Träger gesucht.
So, nun habe ich mich fast schon verplaudert. Am Besten, Ihr kommt uns einmal besuchen und schaut Euch alles selbst an.
Bis dahin ein fröhliches "Grunz, Grunz".
Euer Putz
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
11.490
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.11.2012 | 07:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.