Im Stadtwald belauscht

"Diabolo"

Geschichten aus der grünen Lunge Wittenbergs, Teil 11

Hallo und grunz, schnuff, da bin ich mal wieder. Die ersten wirklich warmen Tage haben meine Freunde und ich gut überstanden, das Winterfell ist erst mal vollständig passe und nun freuen wir uns auf einen schönen Sommer. Den wird leider unsere Stute Susi nicht mehr erleben. Sie ist Nancy in den Pferdehimmel gefolgt und schaut nun von dort auf uns herab. Dabei bemerkt sie sicherlich auch, dass sich unser Pony nun sehr einsam fühlt. Unser zweibeiniges Personal schaut sich deshalb intensiv nach einem neuen Gefährten um. Der sollte möglichst ein Kleinpferd sein, das auch mal einspännig gefahren werden kann und die Futterrationen zu uns bringt. Schließlich geht es ja nicht, dass alle immer nur fressen und sonst nichts tun. Ich bilde da natürlich eine Ausnahme!
Zuwachs gab es im NABU-Zentrum auch. Im Gehege der Schafe tollen zwei Lämmer herum. Da ihre Mutter die Geburt leider nicht überstand, werden sie nun mit der Flasche groß gezogen.- Ein ganz kleines Eichhörnchen ist uns gebracht worden. Der niedliche Kerl ist ebenfalls mit der Flasche aufgepäppelt worden und soll bald ausgewildert werden. Hoffentlich geht das gut. Er kennt ja keine Gefahren und hält vielleicht die erste streunende Katze, die ihm begegnet, für einen Spielgefährten!
Ja, und dann ist da noch "Diabolo". So haben unsere Zweibeiner ein Fundtier genannt, das mir nicht so ganz geheuer ist. Es droht Konkurrenz! Der Minikeiler ist zwar erst elf Wochen alt und noch ganz klein, aber er könnte ja immerhin mal zum Nebenbuhler werden! Noch ist er separat untergebracht, spielt viel und beachtet uns große Wildschweine kaum. Ich jedoch werfe so manchen argwöhnischen Blick auf ihn. Aber vielleicht kann man sich ja irgendwie arrangieren. Schließlich soll man ja heutzutage alles optimistisch sehen!
Viel Optimismus wünsche ich auch Euch und ein schönes Pfingstfest! Sehen wir uns bei dem angesagten Kaiserwetter mal im Stadtwald?

Bis dahin ein fröhliches "grunz, grunz"!

Euer Keiler Putz aus dem NABU-Zentrum in Wittenberg.
1
1
2 2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.