Im Stadtwald belauscht

Unterkunft der Mitarbeiter des NABU-Zentrums im Stadtwald

Geschichten aus der grünen Lunge Wittenbergs, Teil 15

Hallo, hallo, grunz, schnuff! Angesichts der wenigen Besucher, die derzeit zu uns kommen, muss ich mich wohl wieder mal in Erinnerung bringen. Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht, obwohl es rein wettertechnisch ja nicht viel zu rutschen gab.
Wir sind alle wohlauf und lassen die trüben Tage, so gut es eben geht, an uns vorüber ziehen. Bei uns Wildschweinen wird es wohl bald etwas lebhafter zugehen. Habe ich doch neulich unsere Zweibeiner bei einer heißen Diskussion darüber belauscht, unsere Polly wieder in meine Rotte zu integrieren. Das hat man schon mal probiert, aber da ist die Kleine von meinen Bachen derart gemobbt worden, dass sie wieder separat untergebracht werden musste. Dabei hat sie es in ihrem bisherigen Leben ohnehin nicht immer ganz leicht gehabt. Geboren wurde sie in unseren heimischen Wäldern in einem Sommer, was schon völlig untypisch ist. Dann bekam der Frischling auch noch einen Lungenentzündung! Da ihre damalige Familie sich ihr Futter am liebsten auf den Feldern der Bauern holte, bliesen die eines schönen Tages zur Jagd. Polly, durch ihre Krankheit sehr geschwächt, konnte bei der Flucht ihrer Artgenossen nicht mithalten. Einer der Waidmänner erbarmte sich schließlich ihrer, nahm sie bei sich auf und päppelte sie mit der Flasche groß. Mit steigendem Appetit fand das Jungtier aber auch alles, was im Garten des Jägers wuchs, sehr lecker. So landete sie schließlich bei uns im NABU-Zentrum.
Solange sie meine Rolle als hiesiges Oberhaupt akzeptiert, ist sie von mir in meiner Rotte willkommen. Aber ich glaube, meine Weiber werden wieder etwas dagegen haben. Da ist Zickenkrieg vorprogrammiert! Naja, ich hab mir in weiser Voraussicht vorgenommen, mich da nicht einzumischen.
Ja, ansonsten lasst Euch mal wieder bei uns sehen. Ich finde es immer interessant, mal den Lauf der Dinge über ein ganzes Jahr zu verfolgen und da gehören eben auch Tage mit miesem Wetter dazu! Also, bis bald und ein fröhliches grunz, schnuff von Euerm

Putz, Keiler und Chef aller Vierbeiner im NABU-Zentrum Wittenberg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.