Wasserrettung an einem havarierten Fahrgastschiff auf der Elbe ! 24. Juni 2016

Der erste Tag der Wittenberger Katastrophenvollschutzübung ( die alle 5 Jahre stattfinden muss ) konnte erfolgreich beendet werden. In dieser Übung waren die Wasserschutzpolizei, Feuerwehren, Wasserrettungszüge vom Rotem Kreuz, Lebensrettungsgesellschaft, sogar Seelsorger involviert. Auch einbezogen ist die Bundeswehr, die eine Art Notlazarett auf der Kuhlache aufgebaut hat. Zum Abschluss der Übung sprach der Wittenberger Landrat Jürgen Dannenberg allen Einsatzkräften Dank und Anerkennung aus. Mit dieser groß angelegten Übung wollen wir auch gerüstet sein für die Großveranstaltungen zum Reformationsfest 2017.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.