Invasive Pflanze auch in Wittenberg immer öfter anzutreffen

Am Piesteritzbach
Auf meinen Spaziergängen an der Elbe, hauptsächlich im Bereich Klein Wittenberg/Piesteritz, sehe ich mit Erschrecken, wie sich eine invasive Pflanze immer weiter ausbreitet. Es handelt sich dabei um das "Drüsige Springkraut", auch Indisches Springkraut, Himalaya-Balsamine oder Bauernorchidee genannt.
Vor ein paar Jahren habe ich diese Pflanze zum ersten Mal gesehen und wusste gar nicht, was das eigentlich ist. Eine schöne Pflanze, dachte ich. Die Blüten sehen aus wie eine Orchidee mit einer sehr schönen Farbe. Nach ein paar Recherchen im Internet wusste ich, um was es sich handelt: eine Pflanze, die sich extrem stark ausbreitet und eigentlich nicht hierher gehört. Sie verdrängt massiv einheimische Pflanzen und bedroht dadurch ganze Naturschutzgebiete.
In den darauf folgenden Jahren stellte ich fest, das diese Pflanze sich ziemlich stark in dem Bereich ausbreitet, wo ich täglich unterwegs bin. Es ist der Bereich am "Piesteritzbach", unter den Einheimischen als "Streng" bekannt.
Vor ca. 3 Jahren habe ich dann auch bei der unteren Naturschutzbehörde angerufen und sie darüber informiert, aber es hat niemanden so wirklich interessiert. Normalerweise sollte diese Pflanze bekämpft werden, um ihre Ausbreitung zu stoppen. Die Bekämpfung ist auch relativ einfach, da es sich um eine einjährige Pflanze handelt. Sie vermehrt sich ausschliesslich über die Samen, so das eine Mahd vor der Blüte schon ausreicht.
In anderen Bundesländern wird das Drüsige Springkraut auch bekämpft, so in Bayern im Bayerischen Wald.
Gerade bei uns im Landschaftsschutzgebiet der Elbe sollte es doch möglich sein, diese Pflanze zu bekämpfen. Ansonsten befürchte ich, das es am Piesteritzbach bald nur noch diese Pflanze zu sehen gibt.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 25.08.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
6.207
Willgard Krause aus Wittenberg | 16.08.2015 | 20:15   Melden
3.634
Gisela Ewe aus Aschersleben | 11.11.2016 | 20:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.