Jetzt beginnt die Arbeit der Bienen!

Bienen ernähren sich von zuckerhaltigem Nektar und dem eiweißreichen gelben Blütenstaub, den Pollen. Diesen sammelt die Biene an ihren Hinterbeinen (Bild 1) und lagert ihn in einer Speicherwabe. Der eiweißreiche Pollen versorgt später zusammen mit dem zuckerhaltigen Honig die jungen Bienenlarven. So erhalten sie alle nötigen Nährstoffe.

Welche Biene was sammelt ist genau geregelt. Jede Arbeiterin spezialisiert sich entweder auf Nektar, Wasser oder Pollen.

Eine Pollensammlerin schabt den Blütenstaub mit dem Oberkiefer und den Vorderbeinen ab. Dabei gelangen viele Pollen in ihr Haarkleid. Den kann sie mit ihrem dritten Beinpaar auskämmen. Dazu besitzt sie spezielle Werkzeuge: Auf der Innenseite einen Kamm und eine Bürste aus Haaren, auf der Außenseite das so genannte Körbchen aus langen Borsten. Darunter transportiert sie den Pollen.

Quelle: http://www.wanderhotels.com/it/component/easyblog/...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
7.902
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 09.03.2017 | 19:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.