offline

thomas Boos

31
Startpunkt ist: Wittenberg
31 Punkte | registriert seit 08.11.2012
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 1 Gefolgt von: 0
beruflich;Altenpflegehelfer Korrespontiere viel russischer und deutscher Sprache Freizeit;Natur,sportliche Aktivitäten Evangelisch

Ordnung,Sicherheit und Respekt

thomas Boos
thomas Boos | Wittenberg | am 10.01.2014 | 60 mal gelesen

Unsere Gesellschaft hat viele Ansprüche und ist auch Grösser geworden und vorallem Stärker in sein Konsum. Mit dem erranwachsen nächster Generationen-ist das Verhalten von Tugenden, problematischer-über unserem Vorgesetzten(Ordnungshüter u.Amtliche Behörden) Was ich vermisse am Wochende auch zum teil in der Woche-Ordnungshüter die sonst imer mit dem Rad duch die Strassen gefahren waren und ihre Pflicht nachkamen. Ordnung...

Visitenkarte-Bahnhof"Lutherstadt-Wittenberg"

thomas Boos
thomas Boos | Wittenberg | am 10.01.2014 | 81 mal gelesen

In jeder Grossstadt und Provinzen sind die Bahnhöfe nicht mehr wegzudenken, jeder Ort wo der Bahnhof beheimatet ist. Ist es ein Aushängeschild-ich meine nicht wo der Ort aufgeführt ist-nein,seine Visitenkarte . Jeden Tag kommen Menschen von Fern und Nah,vorallem Touristen,urlauber und Berufspendler-die jeden Tag den Bahnhof betreten. In jeder Stadt kommen Touristen-aus unterschiedlich en Städen und ländern,wolln unsere...

Die Arbeitswelt in Wandel

thomas Boos
thomas Boos | Wittenberg | am 25.11.2012 | 143 mal gelesen

Wir Schreiben das Jahr 2012, nach der Zusammenführung der beiden deutschen staaten-fällt der eiserne Vorhang. Eine Zeit der Veränderungen und Zusammenführungen durch Familien-eine bewegte Geschichte wird aufgearbeitet-in der Arbeitswelt verändert sich-die Planwirtschaft verliert seine Gültigkeit-geboren wird eine soziale marktwirtschaft. Wenn ich 22 Jahren nach der Vereinigungung Revue passieren lasse-wird uns vieles...

BürgerReporter 1

thomas Boos
thomas Boos | Wittenberg | am 14.11.2012 | 156 mal gelesen

Lutherstadt Wittenberg: Thomas Boos | ich als MZ-Leser (Thomas Boos) finde es gut,das wir als BürgerReporter fungieren können und dürfen, da ich schon immer mal was geschrieben hatte,in den Betriebszeitungen oder damals als "Schreibender Arbeiter"das war damals ein Arbeitszirkel,was es heute nicht mehr gibt. ich selber werde mich hier einbringen,was ich auch gerade tue,hier kann man Anstösse,Erfahrungen,erlebtes,urlaubs u.Freizeiterlebnisse schreiben. Lob...