Eröffnung der Weltausstellung Reformation 2017

Vor der Eröffnung wurde am Wittenberger Hauptbahnhof im Beisein der Landesbischöfin der Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann sowie weitere Persönlichkeiten der Europäische Stationsweg offiziell empfangen.

Das Geschichtsmobil das 25.000 Kilometer durch 19 europäische Länder zurückgelegt hat, ist Teil der Weltausstellung Reformation "Tore der Freiheit". Die Tour des Trucks war am 3. November 2016 in Genf gestartet und umfasste 67 Stationen. An allen Stationen wurde in dem 17 Meter lange Multi-Media-Track regionale Reformationsgeschichten gesammelt, die nun am Wittenberger Hauptbahnhof bis zum 10. September gezeigt werden.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde dann 14 Uhr auf dem Wittenberger Marktplatz die Weltausstellung der Reformation 2017 feierlich eröffnet. Mit dabei unter anderem Bundespräsident Walter Steinmeier, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedfort-Strohm und die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann. Tausende Menschen waren auf dem historischen Marktplatz erschienen.

Hier meine Eindrücke in Bildern.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 08.06.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.