Schüler aus Wittenberg beim Tischtennis-Top-48-Deutschland-Turnier

Tim Kanitz vom TSV Griebo hatte sich vor einigen Wochen durch seinen Sieg beim Landesranglistenturnier Sachsen-Anhalt als einziger männlicher Teilnehmer bei den Schülern für das deutschlandweite Top 48 – Turnier qualifiziert. Gemeinsam mit Annika Bammel vom TSV Klötze (einziges Mädchen) vertrat er Sachsen Anhalt bei diesem Turnier, das in Bad Königshofen in Bayern ausgetragen wurde.

Und schon das Teilnehmerfeld ließ erahnen, wo in Deutschland die Spitzenspieler bei den Schülern zu finden sind. Und da ist Sachsen-Anhalt meilenweit entfernt.
Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westphalen, Berlin und Niedersachsen stellten die mit Abstand meisten Spieler bei diesem Turnier. Dessen Teilnehmerfeld setzte sich jeweils aus den Gewinnern der Landesranglisten, Top 48-Teilnehmern der letzten Jahre und weiteren Spitzenspielern mit Erfahrungen in bundesweiten Wettbewerben zusammen. Aus den neuen Bundesländern war lediglich Sachsen mit einem nennenswerten Aufgebot am Start.

Schon anhand dieser Tatsachen konnte man abschätzen, wohin die Reise gehen sollte. Trotz respektabler Leistungen konnte Tim in der Gruppenphase nur ein Spiel gewinnen und damit den 5. Platz in der 6er Gruppe erspielen.

Im anschließenden Finalsystem konnte kein Spiel mehr gewonnen werden, so dass am Ende ein 44. Platz erreicht wurde. Das klingt zwar nicht sonderlich erfolgreich, ist jedoch bei einem derart hochklassigen Starterfeld ein respektables Ergebnis.

Es hat sich deutlich gezeigt, was ein hochwertiges Training, Förderung und das gegenseitige Pushen mit Gleichaltrigen in Leistungszentren und Sportschulen ausmachen. All das ist hier nicht zu finden, so dass bereits die Teilnahme bei diesem Turnier für Tim als Erfolg gewertet werden kann. Spieler, die zwei mal täglich hochwertig trainieren können, haben natürlich ein ganz anderes Leistungsniveau als man es in unserer Region jemals erreichen kann.
Annika Bammel konnte im Übrigen keins ihrer Spiele gewinnen und wurde 48. Auch für Sie gilt inhaltlich das Selbe wie für Tim.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.