TSG mit erster Niederlage

Zum Spitzenspiel Erster gegen Dritter musste die TSG beim 1.SC Anhalt antreten.
Leider konnte durch die Witterung und dank der Deutschen Bahn, ein Spieler nicht rechtzeitig anreisen und so stand es schon vor der ersten Zug, der wie gesagt nicht kam :-), 1:0 für Anhalt.
Mit dem Vorsprung im Rücken konnten es die Dessauer ruhig angehen lassen, da ihnen jetzt 7 Remis für den Mannschaftssieg reichen würden.

An den beiden Spitzenbrettern war für Christin Lommert und Maximilian Schulz kein durchkommen und so einigte man sich jeweils auf Remis.
An den restlichen Brettern wurde um jeden kleinen Vorteil gekämpft und es stand insgesamt sehr ausgeglichen. Fortuna war aber dieses Mal auf Seiten der Anhalter, die 2 enge Spiele für sich entscheiden konnten.

Dagegen halten konnte nur Routinier Detlef Kasper, der einen schönen Sieg mit den schwarzen Steinen einfahren konnte.

Uwe Bernicke und Steffen Giesemann mussten nun gewinnen, um wenigstens ein Unentschieden zu sichern.
Bei Steffen wechselte quasi mit jedem Zug die Initiative,
Uwe verteidigte sich tapfer gegen den nominell stärksten Anhalter Spieler.
Da Steffen in Zeitnot den Gewinnzug nicht fand und Uwe ebenfalls in Zeitnot verlor,
stand es am Ende 5,5:2,5.

Die TSG ist aber weiterhin auf dem ersten Platz und hat es am letzten Spieltag selbst in der Hand,
die Meisterschaft zu erringen!




Unsere 2. Mannschaft hatte durch Krankheit ebenfalls einen Spieler weniger.
Gegen Köthen III gab es eine 2:4 Niederlage.
Dirk Trejball siegte, Dirk Schmidt und Florian Brysch spielten Remis.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.