Habe im Wittenberger Neumarktviertel mein "Gesellenstück" geschmiedet

Zum Wittenberger Stadtfest "Luthers Hochzeit" ging es auch zum Neumarktviertel. Hier konnte man altes Schmiedehandwerk auch aktiv erleben. Unter der Anleitung der Schmiede - Brüder Gutsch, schmiedete ich ein "Schwert zum Pflugschar".

Am 24. September 1983 fand in Wittenberg eine denkwürdige Aktion statt, die vom Pfarrer Friedrich Schorlemmer initiiert wurde. Im Lutherhof feierten über 500 Bürger des evangelischen Kirchentages eine "Schmiedeliturgie". Während der Zeremonie bracht der Kunstschmied Stefan Neu ein Schwert in heißer Kohle zum Glühen und schmiedete es auf einem Amboss umgemäß der prophetischen Forderung Schwerter zu Pflugscharen zu verwandeln.

Dies galt als eine wichtige Etappe auf dem Weg der Friedlichen Revolution in der DDR. Heute steht auch ein geschaffenes Denkmal vom Künstler Michael Krenz im Lutherhof.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.