Wittenberg hat davon --- ZWEI !

Die Speicher entstanden in den späten 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts offenkundig in Zusammenhang mit den Kriegsvorbereitungen des Dritten Reiches - im Rahmen eines so genannten " Reichsnährstands - Programm ". Es ging um die Kontrolle der Getreidevorräte. Bild 4 zeigt wie der Wittenberger Getreidespeicher am Hafen einmal ausgesehen hat und wie er heute genutzt wird. Der zweite in Klein - Wittenberg ist dem Verfall ausgesetzt.
Hier ein paar Bilder !
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.