Das Atmen nach dem Punkt (2). Besiegelt: wichtiger Schritt für Kloster Posa.

Zeitz: Kloster Posa |

Verein und Stadt öffnen mit Pachtvertrag Wege in Zukunft für Kloster Posa

“We have a Dream” schrieben sie kürzlich auf ihrer Homepage. Auch Träume brauchen ganz reale Schritte. So einen machten Sie heute, die Frauen und Männer der AG Kloster Posa. Einen ganz großen und wichtigen Schritt sogar. So wichtig, dass sie sich anschließend in den Armen lagen.

Pachtvertrag unterschrieben

Heute gegen Mittag setzte Oberbürgermeister Dr. Kunze das Dienstsiegel auf die Unterschrift des Pachtvertrages mit dem Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa e.V.. Vereinschef Thomas Haberkorn war die Freude anzusehen als die Mappen von Hand zu Hand gingen.

Zuvor hatte der OB betont:
Ich freue mich, dass NeuZeitzer, NochZeitzer und WiederZeitzer mit ihrer Hände Arbeit Werte erhalten und Werte schaffen wollen.
Haberkorn lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt und bedankte sich für die Unterstützung. Er habe zur ersten Ansprache vor fast genau einem Jahr nicht gedacht, dass er nun – nur ein Jahr später- einen Pachtvertrag in der Hand halten würde, so Haberkorn.

Stadtrat steht dahinter

Über den Sommer hatten die Ausschüsse des Stadtrates über Entwicklungs- und Nutzungskonzepte für Kloster Posa beraten. Die damalige AG Kloster Posa hatte mit ihrem Konzept so überzeugt, dass im Stadtrat nahezu einstimmig der Auftrag zu Vertragsverhandlungen erging.
Als juristische Person zur Abwicklung der Rechtsgeschäfte gründete die AG den eingetragenen Verein Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa, der heute den Pachtvertrag mit der Stadt schloss.
Mit diesem Pachtvertrag und dem in Kürze zu fassenden Aufstellungsbeschluss zum B-Plan können die jungen Macherinnen und Macher nun verbindlich und langfristig ihre Aktivitäten planen.

We have a Dream

Es gab also guten Grund für ausgelassene Stimmung unter den Vereinsleuten. Wie wichtig der heutige Tag für sie ist konnte man auch daran sehen, dass sie mit ihrem Nachwuchs angereist sind. Die nahmen nach einer Stunde Stillsitzen unter lauter wichtigen Menschen anschließend ausgelassen den Ratssaal in Beschlag. Was dem ehrwürdigen Raum gut tat.
So oder so ähnlich heiter und ausgelassen soll es also einmal werden, das Leben auf Kloster Posa. “We have a Dream”. Und glauben an das Atmen nach dem Punkt. ZeitzOnline glaubt auch daran und bleibt dran am Thema.

mehr dazu auf ZeitzOnline
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.