Farbenfroh und schwebend. Yuriko Ashino stellt in Zeitz aus.

Wann? 09.06.2013 10:00 Uhr

Wo? Schloss Moritzburg, Zeitz DE
Zeitz: Schloss Moritzburg |

9.6./10:00/Moritzburg: Sonderausstellung bis zum 25. August 2013

Text: Museum Schloss Moritzburg

Die Japanerin Yuriko Ashino singt seit drei Jahrzehnten im Heinrich-Schütz-Chor in Tokyo. Ihr Interesse an den deutschen Texten des Repertoires führte zur Beschäftigung mit Kalligraphie.
Ihre Werke sind farbenfrohe Interpretationen der geistlichen Musik mit den Mitteln von Schrift und japanischer Ornamentik. Die Ausstellung zeigt ihre wichtigsten Werke. Sie stehen ebenso wie ein Kalender 2014 sowie Karten für jahreszeitliche und geistliche Anlässe zum Verkauf. Ein Teil des Erlöses ist zur Hilfe für den vom Erdbeben und Tsunami verwüsteten Nordosten Japans bestimmt.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 9. Juni, um 10 Uhr im Festsaal von Schloss Moritzburg statt. Frau Ashino wird über ihre Arbeiten sprechen. Für die musikalische Umrahmung sorgen Horst Baumann auf der Violine und Hermann Schicketanz auf der Viola d’ amore. Die beiden ehemaligen Gewandhausmusiker werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Heinrich Ludwig Vetter zu Gehör bringen. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

In einer kleinen Sonderausstellung wird gleichzeitig die Rezeption ostasiatischer Kultur in Europa punktuell beleuchtet. Porzellan und Fayencen aus der Sammlung des Zeitzer Museums zeigen wie die „Chinoiserien“ Europa eroberten. Das Zwiebelmuster wurde schließlich zum erfolgreichsten Blaudekor der Porzellangeschichte.

>> mehr auf ZeitzOnline
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.