Talktime mit Pflug. Nr. 1

Leute von heute und einst über hier und heute. Unwissenschaftliche Versuche einer Annäherung

Vom 5. Juni bis 2. November 2017 findet mit “DIALOG DER KONFESSIONEN. Bischof Julius Pflug und die Reformation” in Zeitz eine bedeutende kulturhistorische Ausstellung statt.

Wer war dieser Mann, der als bedeutend, belesen und als Mann mit Haltung galt? Und als solcher noch heute gilt! Was können wir von ihm und seiner Zeit lernen? Lassen Sie uns mit Pflug und anderen Persönlichkeiten seiner Zeit über Themen von heute ins Gespräch kommen. Unwissenschaftlich, doch in bester Absicht.

Heute in der Talkrunde:
Julius Pflug (1499 – 1564, Bischof zu Naumburg Zeitz)
Martin Luther (1483 - 1546, Der Reformator)
Reiner Eckel (Jahrgang 53, Ein Zeitzer)

1. Talktime / 5. Mai 2015 / Thema: Tröglitz, Bürgerprotest und Haltung.

Reiner Eckel:
"Es ist doch seltsam, nicht wahr? Eine überschaubare Gruppe protestiert lautstark gegen die Unterbringung von Flüchtlingen, einem ehrenamtlichen Bürgermeister wird Gewalt angedroht, ein Haus brennt. Und von der schweigenden Mehrheit weiß man nicht, wo sie eigentlich steht."

Julius Pflug:
"Die von Athen hatten eine solche Staatsordnung, dass kein Bürger still sitzen oder neutral sein durfte, wenn sich in der Stadt Aufrührer regten. Jeder musste sich stattdessen einer Partei anschließen, weil sich dann auch die, die keine Lust zum Aufwiegeln hatten, einmischen mussten und durch ihr Einmischen der Aufruhr umso leichter beruhigt werden konnte."

Martin Luther:
"Du kannst nicht verhindern, daß ein Vogelschwarm über deinen Kopf hinwegfliegt.
Aber du kannst verhindern, daß er in deinen Haaren nistet."

Reiner Eckel:
"Und, Herr Pflug, konnten “die Athener” mit ihrer Methode die Staatsordnung stärken und solche Auswüchse wie beschrieben verhindern?"

Julius Pflug:
"Die beschriebene Ordnung bringt nun eben keine Stärkung, sondern eine Beruhigung oder Abwendung der Aufruhre und Teilungen.
Und wenn wir kein Staatsoberhaupt hätten und keinen Kaiser, so würde ich überhaupt nicht daran zweifeln, dass wir Deutschen es genauso machen würden."

Geblättert in: Julius von Pflug. Bischof von Naumburg Zeitz – Ein Lesebuch, aphorismen.de

Mehr über Pflug und die Ausstellung
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.