Dieses Zeitz aber auch!

Zeitz: Altmarkt |

Ein Buch für die 1050-jährige Geliebte

„Ich kenne außer Zeitz keine Stadt, die mich so umarmt und in die ich auch verliebt bin, obwohl ich sie doch oft so gar nicht leiden kann, die mir so vollkommen schön erscheint, obwohl sie ziemlich gehandicapt ist.“

Warum nur kommt mir dieses von Wilhelm Bartsch beschriebene Gefühl so bekannt vor? Das werden viele Leser*innen denken, wenn sie dieses Buch in den Händen halten, es lesen und es ansehen. Es fühlt sich gut an, es sieht schön aus, es liest sich gut:

ZEITZ
DOM – UND RESIDENZSTADT AN DER WEISSEN ELSTER
FOTOGRAFIEN VON CARLO BÖTTGER
Buchpremiere Freitag 21. April 2017 / 18:00 / Stadtbibliothek

Dieses Zeitz aber auch, das Bartsch in seinem begleitenden Essay so wunderbar beschreibt wie es ist: „wunderschön und unansehnlich“ von „feinstem Weltgeist und Krähwinkelstumpfsinn“…“und überhaupt verarmt und überreich“.
Dieses Zeitz aber auch, das der Fotograf Carlo Böttger in zauberhaft plastischen Fotos mit viel Gefühl für dieses Buch beobachtete.
Dieses Zeitz aber auch, von Hans-Joachim Richter mit sachkundigen Erläuterungen zur topografischen und kulturgeschichtlichen Einordnung begleitet.

Den Machern des Buches sei Dank, dass es kein typisches Stadtbilderbuch aus ansichtskarten-pomadigen Fotos mit bis zur Nacktheit versachlichten Texten geworden ist. Im Gegenteil, es ist lustvoll gestaltet von der ersten bis zur letzten Seite.

Bartsch und Böttger zeigen uns den Zeitzer Alltag, entführen uns an geschichtsträchtige Orte und stille, nur auf den ersten Blick unscheinbare Winkel der Jubilarin und ihrer Umgebung. Wo nötig und hilfreich würzt Richter mit Hintergründen und Informationen.
Wir lesen in einer vielblättrigen Liebeserklärung an eine 1050 Jährige.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.