Sitzenbleiben abschaffen? Aktuelle Umfrage.

(Foto: Nordkurier)
Zeitz: Zeitz | Es ist wie immer, einer fängt die Debatte an und alle machen mit. Aktuelle Umfrage auf reinereckel.de.

Ob Sitzenbleiben als “alte Schule” abgeschafft gehört, für diesen und jenen als Chance begriffen wird oder die Meinung greift, man “will kein Kind verlieren” – die Meinungen gehen weit auseinander.

Nach Politikwechseln starten die neuen Regierungen meistens mit revolutionär klingenden Aktivitäten durch. Rot-Grün in Niedersachsen startet mit der Idee, das Sitzenbleiben abzuschaffen. Man wolle kein Kind zurück lassen und stattdessen mehr individuell fördern. Individuell fördern klingt nicht gerade neu finden Sie? Stimmt. Wahrscheinlich hat es nicht gewirkt, was Politiker aller Farben seit Jahren predigen. Deshalb muss jetzt wohl so getan werden, als bliebe tatsächlich kein Kind mehr zurück. jedenfalls nicht durch Sitzenbleiben. Schließlich sind wir eine Bildungsrepublik! Basta.

Dann doch lieber am nicht sitzengeblieben sein, aber trotzdem ohne Schulabschluss abgehen. Wie 15 % der Schulabgänger in Sachsen-Anhalt. Hierzulande haben sich gleich die begabtesten der begabten Bildungspolitiker aufgemacht, ins gleiche Horn zu stoßen. Eben noch haben sich Minister und Lehrer in Sachen Inklusion gegenseitig öffentlich blamiert, da droht das nächste Reförmchen. Warum auch nicht, es gab lange keins.

Das Schulkind, das Versuchskaninchen? Was meinen Sie zum Thema? Auf reinereckel.de gibts die aktuelle Umfrage.

>> stimmen Sie hier ab
>> Umfrage auf reinereckel.de
>> dieser Beitrag am Blog
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.