offline

Gernot Rink

111
Startpunkt ist: Zeitz
111 Punkte | registriert seit 16.11.2014
Beiträge: 18 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 3
Folgt: 1 Gefolgt von: 2

Altenbetreuung live 1

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 03.09.2016 | 25 mal gelesen

Zeitz: Zeitz | (MZ v. 04.08.2016, Seite 4, Sachsen-Anhalt/Soziales „Aufsicht prüft Qualität in Pflegeheimen“) Alles im grünen Bereich‚ das soll uns die Berichterstattung über einige wenige Mängel in Pflegeheimen wohl vermitteln. In der Tat scheinen 29 Mängel bei den 38 Einrichtungen im Kreis BLK kein Grund zur Sorge. Doch wer von uns hat sich mit dem Thema Betreuung von Senioren und den Umständen in Pflegeeinrichtungen schon einmal...

Zeitreise auf der Saale!

Gernot Rink
Gernot Rink | Halle (Saale) | am 31.07.2016 | 26 mal gelesen

Halle (Saale): Saale | „Eine Seefahrt die ist lustig‚ eine Seefahrt die ist ...“. Eine Schiffsfahrt auf der Saale hat vielleicht nicht allzu viel mit einer Seefahrt gemein. Jedenfalls kann das Prädikat lustig hier nicht bestätigt werden. Schade eigentlich für eine Region, in der Tourismus eine Chance für wirtschaftliche Entwicklung sein könnte. Eine Chance, auf weiche nicht verzichtet werden darf. Selbstredend ist der Faktor Nachhaltigkeit...

Und es ist doch eine Steuer

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 26.03.2016 | 30 mal gelesen

Zeitz: Zeitz | Thema: Bundesverwaltungsgericht erkennt Haushaltsabgabe zur Finanzierung des öffentlich-rechtlich genannten Rundfunks als rechtens. Nur mal so, da wird was ins Haus geliefert, das nicht bestellt wurde und nicht gewünscht wird. Wie ist zu begründen, dass für diese Leistung zu zahlen ist? Darüber hinaus ist diese Leistung nur dem nutzbar, der sich Empfangsgeräte für eigenes Geld anschafft. Dies führt unweigerlich zu der...

Ein Dank der kritischen Stimme

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 17.03.2016 | 62 mal gelesen

Zeitz: zeitz-ost | Es scheint, unsere Sprichwörter werden ihrem Sinn auch heute noch gerecht. Auch jenes Wort, wonach getroffene Hunde bellen. War mein ursächlicher Leserbrief also ein Treffer? Ein Streifschuss vielleicht, der leider nicht dort ankam, wo unter angeblich wichtigen Aspekten über die Verwendung von Steuergeldern entschieden wird, während existenziell Wichtiges hinten anstehen muß. Wie etwa Schulen in städtischer Trägerschaft. Ich...

Zeitz-Ost gehört zur Stadt 2

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 13.03.2016 | 60 mal gelesen

Zeitz: zeitz-ost | Zum redaktionellen Beitrag „Schreckliche Zustände“ MZ v. 04.03., Seite 7 oder online: Eltern klagen über schreckliche Zustände in der Grundschule Wurde Zeitz in jüngster Zeit positiv verändert? Durchaus. Es ist jedenfalls erkennbar, Kosten und Anstrengungen wurden nicht gescheut, das Erscheinungsbild der Stadt dort deutlich aufzuwerten, wohin möglicherweise Touristen bzw. Besucher kommen könnten. Sicherlich ist es...

Die Gesundheitsversorgung der Stadt Zeitz 3

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 10.02.2016 | 87 mal gelesen

Zeitz: Zeitz | Die Gesundheitsversorgung der BRD hat auch ihre Kehrseite. Erfahrungen damit müssen gegenwärtig Bürger in Zeitz machen, welche als Kassenpatienten einen neuen Hausarzt benötigen, weil der bisherige nicht mehr praktiziert. Am Wochenende von der Notaufnahme des Krankenhauses behandelt und von dieser dann zur Weiterbehandlung an einen Hausarzt verwiesen – welchen man sich nun jedoch erst suchen muß. Und dann? Alles hat ein...

Von Clausewitz zu Goethe - Waffen schaffen keinen Frieden

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 28.01.2016 | 57 mal gelesen

Zeitz: Zeitz | Bei der Suche nach möglichen Ursachen der gegenwärtigen Flüchtlingsströme wie auch der Terroranschläge stößt man auch auf die Überlegungen des preußischen Militärreformers von Clausewitz. Er meinte: „Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.“ So wäre politischen Absichten geschuldet, was wir derzeit erleben an ungebremster Asylflut oder barbarischen Selbstmordattentaten, wenn man von Clausewitz´ Überlegungen...

1 Bild

Krankenkassenbeiträge steigen, weil …

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 04.01.2016 | 96 mal gelesen

War es gerecht, daß Arbeitende und Unternehmer die Beitragslast je zur Hälfte tragen mußten? Unstreitig ist jedenfalls: dieses System hatte sich seit Jahrzehnten bewährt. Dabei errechnete sich der Beitrag nach dem Bruttolohn und wurde anteilig abgeführt. Somit ermöglichte diese Beitragsgestaltung, einen eventuell steigenden Kostenbedarf der Krankenkassen bei Lohnsteigerungen zu decken. Was aber mußte dann infolge des...

1 Bild

Mindestens 10 Mrd jährlich

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 09.08.2015 | 126 mal gelesen

Thema: Asylkosten Spärlich, vermutlich in voller Absicht, ist es schon, was uns an Informationen über die Kosten dieser Asylpolitik zuteil wird. Dennoch, ohne ehrliche Aussage über die Höhe und die beabsichtigte Kostendeckung dieser zusätzlichen Ausgaben wird das Thema Flüchtlinge langfristig Grund für Unruhe bleiben. Für Sorgen, die berechtigt scheinen, soweit man die Kosten abschätzt anhand der uns einzig zugänglichen...

Gebremster Spaß am Gartenzaun

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 14.07.2015 | 94 mal gelesen

Zeitz: Posablick | Zu: „Aus für kleine Sparten?“ MZ v. 28.03.2015 Seite 10 Selbst Gartenfreund, nehme ich natürlich am Leben der Gartengemeinschaft teil. Der eine hat ´was zum pflanzen, der andere weiß ´was. So weit so gut. Auf diese Weise erlangte ich Kenntnis vom Aushang eines Gerichtsurteils in der Gartenanlage Posablick. Anlaß: Verein klagte gegen einen Pächter. Verlierer: der Verein. „Richtig so“ ist zumindest die Meinung vieler, welche...

1 Bild

Stellungnahme zum Kita-Streik

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 23.06.2015 | 205 mal gelesen

Eine Email an den verdi-Bundesvorstand. Mit der Bitte um Weiterleitung an das zuständige Entscheidungsgremium. Liebe Kollegen, die Unterzeichner sind Mitglieder der IG Metall und fordern Euch dringend auf, den Schlichterspruch über die Vergütung der Kita-Beschäftigten nicht zu akzeptieren. Dies sowohl angesichts Eurer ursprünglichen Forderungen im Verhältnis zum Schlichtungsspruch als auch angesichts der...

Nur ein Teilerfolg (zu „Tarifverträge ohne Wert“ MZ v. 30./31.05.2015)

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 09.06.2015 | 48 mal gelesen

Zeitz: Zeitz | Ein Rückblick auf das Jahr 2003: Entsprechend einer EU-Richtlinie ist Zeitarbeitern das gleiche Entgelt wie Stammbeschäftigten zu zahlen (Equal-Pay-Richtlinie). Eben gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Diese Richtlinie ist von den EU-Mitgliedstaaten umzusetzen. In Deutschland ist dies bis heute, 12 Jahre später, noch immer nicht umgesetzt. Der Grund: Die damalige Regierung unter Kanzler Gerhard Schröder war seinerzeit eifrig...

Nein danke! 3

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 23.03.2015 | 177 mal gelesen

Die Landesregierung bezeichnet Bürgerarbeit als einen Erfolg und fordert Ersatz für dieses „Arbeitsmarktinstrument“, sofern es, wie vorgesehen, eingestellt werden sollte. Gewiß, die Bürgerarbeiter erfüllen die ihnen auferlegten Pflichten ordnungsgemäß, da gibt es keinen Grund zum Tadel. Doch wenn die Landesregierung die Bürgerarbeit als Erfolg bezeichnet und ihre Fortsetzung verlangt oder einen Ersatz bei ihrer Auflösung,...

1 Bild

Es gibt Arbeit 1

Gernot Rink
Gernot Rink | Zeitz | am 10.02.2015 | 164 mal gelesen

Zeitz: Altmarkt | zu „Hindernisparcours“, MZ v. 30.01.2015 Seite 7 Auch wenn umgestürzte Bäume usw. für Spaziergänger ein Ärgernis sind, so ist diesem Ergebnis der Wetterunbilden auch etwas Gutes abzugewinnen: dies schafft Arbeit. Gleiches gilt hinsichtlich der im Knittelholz zugewachsenen Wege. Nebenher wird erkennbar, seitens der Stadtverwaltung ging dort lange niemand entlang, weder privat noch zu dienstlichen Kontrollzwecken. Dank...

Täuschung mit System 2

Gernot Rink
Gernot Rink | Halle (Saale) | am 30.12.2014 | 200 mal gelesen

Halle (Saale): Halle | Es ist alles andere als überraschend, was uns gegenwärtig aus dem Bereich des Jobcenters Halle hinsichtlich mißbräuchlicher Fördermittelnutzung bekannt wird. Genauer: Die Begebenheiten um Sylvia Tempel während ihrer Tätigkeit als Chefin des Hallenser Jobcenters werden etwas besser beleuchtet. Nachdenklich stimmen muß hierbei die Tatsache, daß solche groben Rechtsverletzungen nahezu 3 Jahre lang verborgen bleiben konnten,...