Zwischen New York und Paris – die Klinkerhallen

New York, New York!

ZeitzOnline hat den Sportlerball Zeitz 2015 besucht.

Dass es unsereins auf Bällen kaum länger als drei Stunden aushält hat nichts mit dem Ball selbst zu tun. Erst recht nicht beim Sportlerball in den Zeitzer Klinkerhallen. Denn der war toll.

Etwa 200 Besucherinnen und Besucher konnten die Veranstalter des Sportlerballs Zeitz (26.9.) begrüßen.
Blank polierte Tanzfläche, heraus geputzter Festsaal und ein ansehnliches Programm drinnen wie draußen.

Die Zeitzer Kampfsportgemeinschaft Jodan Kamae und die Eventagentur bei TransMedial hatten unter dem Motto „Für Fairplay und Integration“ geladen. Drinnen gab es nach dem Buffet reichlich Zeit zum Tanzen und Reden und dazwischen verschiedene Programmpunkte zwischen Sport und Unterhaltung.

Draußen konnten sich Besucher-/innen an der Bar Leckeres mixen lassen. Die Burgenland Ballonfahrer hatten einen der Passagierkörbe zu einer ansehnlichen kleinen Bar umgebaut.
Ein Stück hin gab es Gelegenheit, sich vor dem romantischen Hintergrund mit der Moritzburg am Bogenschießen zu probieren.

Spät abends wurden die Preisträger geehrt. Zeitzer Sportlerin des Jahres wurde die Pferdesportlerin Susann Stalive. Der Chirurg im Gunther Pietsch wurde für sein bürgerschaftliches Engagement geehrt. Er steht ehrenamtlich als Mediziner bei der Kampfsportgemeinschaft Jodan Kamae am Mattenrand.

Besucherinnen und Besucher zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ball. Das Programm fand viel Gefallen und dieser Ball sei eine gute Gelegenheit, selbst das Tanzbein zu schwingen und mit diesem und jenem zu sprechen.

Und wieso liegen die Klinkerhallen nun zwischen New York und Paris? Das hat mit zwei Programmpunkten zu tun, die von der Zeitzer Ballettschule gestaltet wurde. Zwei Tänze zu Klassikern aus den Weltmetropolen, die mit viel Beifall bedacht wurden.



Es war ein schönes Fest.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.