Engagiert im Burgenlandkreis: Engagement-Zentren ermöglichen Erfahrungsaustausch

Zeitz: Engagement-Zentrum Zeitz (c/o Volkssolidarität) | Unter dem Motto: „Engagement –(K)eine Frage des Alters“ diskutierten am 07. Oktober im „Wohnpark Töpferdamm“ Mitarbeitende aus Vereinen und Organisationen sowie Engagierte aus Weißenfels. In Naumburg analysierten am 09. Oktober Ehren- und Hauptamtliche im Kinder- und Jugendtreff Naumburg e.V., genannt „Freizi“, die Erfahrungen im Bereich Jugendengagement. „Am 29. Oktober laden wir Mitmachende der Vereine und solche, die es werden wollen, zur dritten Engagement-Werkstatt nach Zeitz ein“, wirbt Katja Persich, Freiwilligenkoordinatorin des Engagement-Zentrum Zeitz.

Dieses befindet sich in Trägerschaft der Volkssolidarität. So lag es nahe, dass Wolfgang Pätzold, Beiratsvorsitzender der Volkssolidarität RV Elster-Saale-Unstrut über die Volkssolidarität im Burgenlandkreis als Engagementort für Ältere sprach. Wie engagiert die Schusterstadt Weißenfels bereits ist, wusste Barbara Dittrich, die als Mitarbeitende des DRK auch das Engagement-Zentrum im Mehrgenerationenhaus verantwortet, zu berichten. „Neben den Sozialpaten wollen wir künftig ehrenamtliche Familienpaten einsetzen und freuen uns über jeden Interessenten“, forderte Dittrich zum Mitmachen auf.

Mitmachen können die Kinder und Jugendlichen im „Freizi“ unter dem Motto: ´(h)elfen.net`. „Hier finden sich die Mädchen und Jungen in Einsatzteams zusammen und übernehmen beispielsweise Aufgaben in der Spielzeug- und Fahrradwerkstatt“, erläuterte der Leiter der Einrichtung René Kügler nicht ohne Stolz. Dass Anerkennung und Wertschätzung wichtige Motivationsfaktoren für ehrenamtliches Engagement sind, bestätigte Christopher Stimpel, Leiter des Projektes „freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“. Mit dem alljährlichen Jugendengagementwettbewerb, der im Dezember startet, könnten Initiativen wie die in Naumburg zusätzliche Öffentlichkeit erhalten. „Der Austausch untereinander ist ebenfalls wesentlich“, stellte Stimpel fest: „Beim kommenden Jugendengagementkongress „24 Stunden für Dein Engagement“, am 25. und 26. Oktober in Halle können junge Engagierte von- und miteinander lernen.“

„Gemeinsames Lernen und vernetztes Handeln sind Ziel der Engagement-Zentren im Burgenlandkreis“, betont Persich. Nur so könne man neue Ehrenamtliche gewinnen. „Wir beraten Interessierte und Vereine“, betont die Freiwilligenkoordinatorin. Außerdem initiiere man gemeinsame Aktionen wie den Freiwilligentag, der bereits für 2014 in Planung ist, oder regionale Fortbildungen, die man ebenfalls im kommenden Jahr fortsetzen werde.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.