Engagierter Burgenlandkreis - 3. Engagement-Werkstatt

Diskussion
Zeitz: Engagement-Zentrum Zeitz (c/o Volkssolidarität) | „Wir wollen ehrenamtliches Engagement in den Vereinen unterstützen und damit das Gemeinwesen stärken“, begrüßte Steffi Hager die Besucher der dritten Engagement-Werkstatt im Burgenlandkreis am vergangenen Dienstag in der Volkshochschule Zeitz. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises begleitet die Engagement-Zentren in Naumburg, Weißenfels und Zeitz seit mehr als vier Jahren.

„Mit dem Freiwilligentag in Zeitz und den ausgebildeten Seniortrainern haben wir in diesem Jahr in der Dom- und Residenzstadt sichtbare Erfolge erzielt“ freut sich Ines Kleine. Die Geschäftsführerin der Volksolidarität ist auch für das Engagement-Zentrum in Zeitz verantwortlich und wirbt bereits für den Freiwilligentag im September 2014 im gesamten Landkreis.

Wie es gelingen kann, Menschen für ehrenamtliches Engagement zu begeistern war Thema des Workshops den Doris Voll, Fundraisingberaterin aus Jena, leitete. „Die Engagement-Zentren als neutrale Kontakt- und Vermittlungsstelle sind ein wichtiger Schritt“, lobt Voll die Akteure im Burgenlandkreis. Ob ein eigenständiger Verein, also eine Freiwilligenagentur, bürgerschaftliches Engagement im Landkreis stärken kann wurde genauso diskutiert wie mögliche Partner und Aufgaben einer solchen Struktur.

„Eine Aufgabe wäre neue Projekte zu initiieren“, erklärt Christiane Krug. „Im Engagement-Zentrum Naumburg sind bereits Familienpatinnen und –paten aktiv“, berichtet die Geschäftsführerin der Kita Domstifte, die auch als Ehrenamtsberatungsstelle fungiert.

Eine weitere Funktion der Engagement-Zentren ist die bedarfsorientierte Weiterbildung der Vereinsmitglieder. Daher widmete sich der zweite Workshop dem Thema: „Mein Verein im Netz“. Tom Gräbe Mitarbeiter bei Radio hbw in Aschersleben informierte über die Chancen und Herausforderungen sozialer Netzwerke für die Vereinspräsentation.

„Insbesondere um Jugendliche zu erreichen, ist das Medium Internet wichtig“ warb Gräbe für eine aktive Nutzung der neuen Medien. Beispielsweise können junge Menschen als Internetverantwortliche im Verein wirken, so ein Ergebnis des Workshops. „Das Engagement-Zentrum Zeitz ist beispielsweise in seniorbook vertreten“, berichtet Katja Persich, die in Zeitz die ehrenamtlichen Seniortrainer begleitet.

Auch im nächsten Jahr werde man Weiterbildungsangebote umsetzen und neue Engagementfelder anbieten. „Wer Ausrichter der vierten Engagement-Werkstatt wird, steht noch nicht fest aber eine Neuauflage ist fest eingeplant“ lädt Hager ein und verweist auf das Familienportal, auf dem Interessierte beispielsweise eine online-Engagementdatenbankfinden.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
529
LAGFA Sachsen-Anhalt e.V. aus Halle (Saale) | 13.09.2014 | 22:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.