Polizeieinsatz in Bitterfeld-Wolfen - Roller brennt in Autobahnunterführung bei Zschepkau

Der abgebrannte Roller in der Autobahnunterführung. BILD: MUSCHE
Am 04.05.2015 wurde der Polizei gegen 16:00 Uhr mitgeteilt, das in einer Unterführung der A9 zwischen Reuden/Kieswerk und der Verbindungsstraße Zschepkau und Salzfurtkapelle, ein ausgebrannter Roller liegt. Nach circa 20 Minuten trafen zwei Beamten des Polizeireviers Bitterfeld ein und machten sich auf die Suche nach Spuren bzw. verwertbaren Ansetzen, die zur Aufklären helfen könnten. Denn zum Zeitpunkt meines Anrufes bei der Polizei, war völlig unklar wann und warum der Roller gebrannte. Gleichzeitig stand im Raum, warum niemand das Fahrzeug bemerkte und die Polizei vorab informierte. Am Samstag erst bin ich dort vorbei gefahren, zu diesem Zeitpunkt lag das Fahrzeug noch nicht da. Spekuliert wird viel, in Brand gesetzt, zwecks der "Vernichtung von Spuren" wegen Diebstahl oder fahren unter Alkohol... Letztendlich bleibt eher die Frage, wem gehört der Roller?



Fotos: Tom Musche
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 06.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.