Schwerer Verkehrsunfall auf der B183 - 7-jähriger wird schwer verletzt

Der Bootsanhänger kam auf der Gegenfahrbahn zum stehen.
Radegast - Auf der Bundesstraße 183 kam es am 06. April 2015, gegen 14:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Höhe des Abzweiges nach Löbersdorf. Ein 35-jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Bundesstraße aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Weißandt-Gölzau. Hierbei geriet der Fahrer des Pkw Renault auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke und mit einem im Gegenverkehr befindlichen Transporter der Marke VW mit Bootsanhänger eines 38-jährigen. In der weiteren Folge riss die Kupplung zwischen Transporter und Anhänger. Der Bootsanhänger verkeilte sich anschließend unter der Leitplanke. Ein 7-jähriger Insasse im Pkw Renault wurde schwer verletzt. Es entstand geschätzter Gesamtschaden in Höhe von über 22.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Bergungs- und Ermittlungsarbeiten zeitweise voll gesperrt werden. Fahrzeuge wurde über Radegast und Löbersdorf umgeleitet.



Fotos: Tom Musche
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.