Zörbiger können aufatmen!

Zörbig: Gewerbegebiet "Thura Mark" | Die Verbio AG hat in den letzten Wochen und Monaten die Chemiefabrik vor den Toren unserer Stadt offenbar erfolgreich umgebaut. Jedenfalls lag es beim diesjährigen Osterfest - im Gegensatz zu 2014 - nicht am Gestank der Fabrik, wenn man es nicht lange im Freien ausgehalten hat. Überhaupt sind die sogenannten Geruchsereignisse seit April dieses Jahres nur noch vereinzelt wahrnehmbar. Das lässt zumindest die Hoffnung keimen, dass die Verantwortlichen der Verbio AG ihren jahrelangen Versprechen auf Verbesserung der Situation auch Taten folgen ließen. Denn es ist nicht anzunehmen, dass die Geruchsbelästigungen allein durch das stete Nörgeln, Sammeln von Daten und entsprechende Meldungen der Bürgerinitiative „ZÖRbio - Aktion saubere Luft“ an die zuständigen Stellen verdrängt wurde. Aber die Aktivitäten der Bürgerinitiative und das Engagement des überwiegenden Teils der Mitglieder des Stadt- und Ortschaftsrates Zörbig führten zu einer Sensibilisierung in den verantwortlichen Kreisen vom Bürgermeister der Stadt über das Landesverwaltungsamt bis hin zum Landtag. Im Gegensatz zur Stadtratsfraktion CDU/AFD bin ich davon überzeugt, dass es ohne den „Druck der Straße“ unverändert in Zörbig gestunken hätte. Allein der Protest der Bürger hat ein „weiter so“ verhindert. Jetzt bleibt abzuwarten, ob der momentan positive Trend anhält und Zörbig trotz einer Chemiefabrik ein lebens- und liebenswertes Städtchen bleibt. Ich würde mich darüber sehr freuen, bleibe aber skeptisch und wachsam.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.