Alles Gute, Frau Schabert !

Prädikantin Ursula Schabert

Welbsleben: Offiziell verabschiedet wurde sie bereits vor einem Jahr. Da sie noch ein Jahr lang mit einem reduzierten Pensum weiter gearbeitet hat, hielt sie ihre letzte Predigt erst vor zwei Wochen. Am Mittwoch wird Frau Ursula Schabert Welbsleben endgültig verlassen und in ihr Elternhaus in Saarbrücken und damit in ihre alte Heimat zurückkehren.

Ein langer Lebensabschnitt in den neuen Bundesländern geht zu Ende. Bereits ab 1990 war Frau Schabert als Fach-Journalistin für verschiedene Medien, vor allem für die Mitteldeutsche Zeitung in Wittenberg und anschließend in Halle tätig. Ihr erster Arbeitstag fiel auf den Tag der Währungsunion, erzählte sie schmunzelnd.

2004 zog Frau Schabert dann im Pfarrhaus Welbsleben ein, zuerst mit dem Status der Sekretärin, später dann als ordinierte Prädikantin. Seither war sie bis 2017 zuständig für die Betreuung der Kirchgemeinden mit insgesamt 9 Kirchenstandorten, eine sehr herausfordernde und sicherlich nicht immer einfach Aufgabe. Nun also schließt sich dieser Kreis.

Vielen Dank für Ihren Einsatz in den Ortsteilen der Stadt Arnstein. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft und ein schnelles Einleben in Ihrer alten Heimat.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.