Glasarche im Harz

Eine Wandergruppe des SV Lokomotive Aschersleben machte vor kurzem eine Tour zum Regenstein und dem Großen Schloß in Blankenburg.
Danach wollten die Wanderstempelsammler noch zur Luisenburg.
Unterwegs trafen wir zu auf die Glasarche, einem Schiff aus grünen Glasplatten.
Einige von uns hatten die Glasarche vor 2 Jahren, bei einem Treffen mit bayrischen Wanderfreunde, schon mal im Bayrischen Wald gesehen. Sie stand dort an einem Wanderweg zum Lusen, zwischen Teufelsloch und Himmelsleiter, nahe der tschechischen Grenze.Die Glasarche ist etwa 5m lang und besteht aus 480 miteinander verbundenen Glasscheiben und wird von einer Hand aus Eichenholz gehalten. Nach einer 5-jährigen Reise durch die Nationalparke Bayerischer Wald und Sumava (tschechische Republik) wurde die Glasarche 2008 am Fuße des Lusen aufgestellt.Sie sollte dort als Kunstwerk zwischen der Natur und den Menschen vermitteln und auf die Zerbrechlichkeit der Natur aufmerksam machen.
Geschaffen wurde die Arche von bayrischen Glaskünstlern.
Die hölzerne Handwurde von Holzbildhauern aus Tschechien gefertigt.
In Blankenburg steht eine Kopie der Arche, die aktuell in Sachsen-Anhalt unterwegs ist.
Ende November soll sie weiter nach Derenburg, in die Nähe der dortigen Glasmanufaktur reisen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
5.614
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 24.11.2017 | 11:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.