Besuch in Trier - der Geburtsstadt Karl Marx

Porta Nigra
Trier: Altstadt | Anlässlich des 200. Geburtstag des Philosophen Karl Marx möchte ich eine Auswahl Bilder von meinem Besuch in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, veröffentlichen. Ein Rätselbild ist auch dabei.  In Trier sind noch heute deutlich die Spuren des Wirkens der Römer erkennbar. So stammt  das imposante Steintor, die bekannte Porta Nigra aus dem Jahre 170. Auch die Römerbrücke über die Mosel ist sehr beeindruckend. Weiter sind in Trier das Amphitheater und die vielen Thermen (Kaisertherme, Barbarossatherme, die Thermen am Viehmarkt) sehenswert. Der Dom St. Peter ist die älteste Bischofskirche Deutschlands. Der Bau begann 1035, die Fertigstellung und Einweihung erfolgte 1270. Das Geburtshaus Karl Marx steht zur Zeit im Mittelpunkt eines einwöchigen Bürgerfestes in Trier. 
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
18.426
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 04.05.2018 | 16:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.