Adventlesen im Dichterviertel

In der Regel werden neue Einrichtungen mit einem Band, einer Schere und viel Prominenz eingeweiht. Die Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen eröffnete die neue Begegnungsstätte "Hofladen" im Dichterviertel Bitterfeld mit dem traditionellen Adventlesen. Zum 12. Mal lasen die Mitglieder des Vereins für Kultur und Lebenshilfe Bitterfeld weihnachtliche Geschichten und Gedichte. Dazu wurden Weihnachtslieder auf dem Akkordeon gespielt. Aus den 32 angemeldeten Gästen wurden über 60. Die Mitarbeiter der WSG brachten immer wieder weitere Stühle und Bänke in den "Hofladen". Der Vorstand Dr. Rückriemen lies bei der Eröffnung das Band und die Schere weg. Die Prominenz - die Mieter, Freunde und Gäste der WSG - verlebten gemeinsam eine schöne Zeit.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.